Sängerin Joss Stone (22) hat ihre Plattenfirma verlassen und sich so über eine Million Euro verloren. Doch anstatt traurig über den Verlust zu sein, nimmt die Britin es ganz locker. „Es ist nur Geld“, so Joss gegenüber showbizspy.com Nur Geld, das dürfte viele anders sehen, bei der hohen Summe.

Aber der Musikerin ist es absolut egal: „Ich arbeite mittlerweile lange genug in dem Business, um zu wissen, was wichtig ist und was nicht. Das Musikgeschäft hat sich sehr verändert, es geht nur noch um die Produkte und das Geschäft.“ Und sie gibt sich äußerst bescheiden: „Es geht wirklich nur noch ums Geld. Ich interessiere mich nicht für Geld. Solange ich genug zum Leben habe, bin ich glücklich. Ich brauche keinen Privatjet als Beweis, dass ich singen kann.“ Eine erfrischend genügsame Einstellung! Auch mit Musiker-Kollege Roger Daltrey (65) von der Band „The Who“ hatte sie sich über das Thema unterhalten. „Ich hab vor kurzem mit Roger gesprochen und er bedauerte meine Generation von Musikern. Er sagte: ‚Als ich in deinem Alter war, war alles was wir machten auf die Bühne gehen und singen. Heute müsst ihr ewig in Meetings rumsitzen. Das ist doch keine Musik‘.“

Joss ist übrigens im Moment Single, da ihr für eine Beziehung keine Zeit bleibt, klar bei den ganzen Meetings. Aber in einem könnt ihr Männer euch sicher sein: Joss ist bestimmt nicht wegen eurer Kohle hinter euch her!

Joss Stone 2016 in London
Getty Images
Joss Stone 2016 in London
Joss Stone 2016 in London
Getty Images
Joss Stone 2016 in London


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de