Der ehemalige Box-Weltmeister Mike Tyson (44) hat neben seiner Sport-Karriere meist durch sein Privatleben auf sich aufmerksam gemacht. Vergewaltigungs-Vorwürfe, Körperverletzung mit Gefängnisstrafe, Drogenkonsum und Trunkenheit am Steuer sind nur einige Punkte auf der Liste. Auch der dramatische Tod seiner Tochter im Mai 2009 wurde öffentlich diskutiert, die Vierjährige wurde beim Spielen vom herunterhängenden Kabel eines Laufbandes stranguliert.

Im selben Jahr war der Sportler in der Komödie "The Hangover" an der Seite von Bradley Cooper (35) und Heather Graham (40) zu sehen und in einem Interview mit einem Radiosender erzählte Mike Tyson nun, dass er nicht etwa wegen der schauspielerischen Herausforderung in dem Film mitgewirkt hätte, sondern seine Motivation die Rolle anzunehmen ganz anderer Natur gewesen sei: Mike brauchte das Geld, um seine Drogensucht zu finanzieren.

Doch mittlerweile hat der 44-Jährige einen extremen Lebenswandel durchgemacht, denn an dem tödliche Unfall seiner Tochter wäre auch er selbst fast zugrunde gegangen: "Ich wollte nicht mehr leben! Also habe ich mir gesagt: Ändere alles, was dir an dir selbst nicht gefällt. Also habe ich alles geändert, was mich ausgemacht hat."

Mike Tyson, Box-Profi
Joe Scarnici/Getty Images for iHeartMedia
Mike Tyson, Box-Profi
Mike Tyson mit Tochter Milan und Sohn Morocco
Getty Images
Mike Tyson mit Tochter Milan und Sohn Morocco
Box-Champion Mike Tyson, Januar 2019
Joe Scarnici/Getty Images for iHeartMedia
Box-Champion Mike Tyson, Januar 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de