Justin Bieber (16) will richtig Fußballspielen lernen. Das geht selbstverständlich nicht mit irgendeinem Trainer, nein, es muss Star-Kicker David Beckham (35) sein!

Der Sänger bietet im Gegenzug einen Privat-Gig für Beckhams Söhne Romeo, Brooklyn und Cruz an, die große Fans des kleinen Biebers sind. Der britischen Sun gegenüber verriet er ohne falsche Bescheidenheit: "Ich bin sicher, er würde alles tun, um seine drei Jungen glücklich zu machen. Und wenn ich nun mal ihr Lieblingskünstler bin, komme ich gerne vorbei und spiele eine Privat-Show im Hause Beckham."

"Alles wonach ich ihm im Gegenzug fragen würde, wäre, ob wir eine Stunde später in seinen Garten gehen und er mir die ganzen verrückten Tricks zeigt, die er mit einem Fußball anstellen kann", erklärte Bieber weiter.

Privat-Auftritt eines Popstars gegen Privat-Stunden mit einem Weltfußballer - klingt doch nach einem fairen Deal.

Selena Gomez und Justin Bieber, 2012
Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber, 2012
Selena Gomez und Justin Bieber 2012 in Hollywood
Getty Images
Selena Gomez und Justin Bieber 2012 in Hollywood
Brooklyn Beckham und Lexy Panterra
Joe Scarnici/Getty Images for Kaleidoscope
Brooklyn Beckham und Lexy Panterra


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de