Pornodarstellerin Montana Fishburne (19) macht ihrem berühmten Papa, dem „Matrix“-Star Laurence Fishburne (49), schon wieder große Sorgen. Nachdem sie dieses Jahr ihren ersten Hardcore-Film veröffentlichte, lässt sie sich nun in eine Psycho-Klinik einweisen.

„Ich will mein Leben und meinen Verstand wieder auf die Reihe kriegen. Ich freue mich auf diese Auszeit“, sagte die 19-Jährige gegenüber TMZ. Vielleicht tut ihr eine Pause auch ganz gut, nachdem sie mit dem Film „An A-List Daughter Makes Her XXX Debut“ (Das Porno-Debüt einer A-Promi-Tochter) um jeden Preis berühmt werden wollte. Außerdem wollte sie damit allen Ernstes ihre Eltern stolz machen! Bei ihrem Vater hat das schon mal nicht geklappt. Zwischen den beiden herrscht Funkstille.

Mindestens 30 Tage will die Tochter des Hollywoodstars in der Klinik in Kalifornien bleiben, die auf Aggressionsbewältigung, Verhaltensstörungen und Geisteskrankheiten spezialisiert ist. Hoffentlich wird es ihr mit professioneller Unterstützung gelingen, ihr Leben wieder auf die Reihe zu kriegen. Und vielleicht kann sie sich dann auch wieder mit ihrem Vater versöhnen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de