Die Pop-Diva Madonna (52) will nicht, dass ihre Tochter Lourdes (13) zu aufreizende Outfits trägt. Die Kleidung wird streng von der Pop-Ikone überprüft.

Eigentlich darf Lourdes selber entscheiden was sie anziehen möchte und was nicht, aber wenn es um zu freizügige Outfits geht, drückt Madonna kein Auge zu: „Es gibt gewisse Dinge, die sie nicht anziehen darf. Fast jeden Morgen haben wir unsere Meinungsverschiedenheiten darüber.“ Große V-Ausschnitte oder zu knappe Röcke sind strengstens verboten. Madonna ist es besonders wichtig, dass ihre Tochter anständig bekleidet in der Schule auftaucht und nicht so, als würde sie in eine Disco gehen.

Bei ihrer gemeinsamen Modelinie Material Girl beweisen die beiden, dass sie einen guten Riecher für coole Outfits haben. Trotzdem erzählt Lourdes, dass sie nicht immer einer Meinung sind: „Ich beneide meine Mutter für ihren Stil, aber manchmal kommt es zu richtigen Mode-Diskussionen. Wir haben sehr verschiedene Vorstellungen darüber, was toll aussieht und was nicht.“ Auch Madonna ist der Meinung, dass ihre Vorstellungen von Mode nicht immer übereinstimmen: „Wir ergänzen uns, aber stimmen einander nicht immer zu. Ich würde manche Sachen, die Lourdes trägt, niemals tragen, obwohl es bei ihr dann trotzdem gut aussieht.“

Eigentlich ist es lobenswert, dass Madonna darauf achtet, wie ihre Tochter rumläuft. Es ist für eine 13-Jährige gar nicht mal so easy, mit dem Druck der Öffentlichkeit umzugehen. Und außerdem ist es ja auch nicht so, dass sich Lourdes kleiden muss wie eine Nonne.

Lourdes Leon bei der Desigual-Fashionshow, 2019
Getty Images
Lourdes Leon bei der Desigual-Fashionshow, 2019
Lourdes Leon bei der Desigual-Fashionshow, 2019
Getty Images
Lourdes Leon bei der Desigual-Fashionshow, 2019
Lourdes und Madonna
Getty Images
Lourdes und Madonna


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de