In der aktuellen Staffel von Das Supertalent gab es ja so einige Schreckensmomente. Zum Beispiel, als Kandidat Richard Sean Wilson einen Kleiderbügel durch seine Nase führte, Kurt Späth – auch genannt Mr. Extreme – ein Gewicht von fünf Kilogramm an seinen Ohren befestigte oder Stevie Starr, der doch tatsächlich eine Bowlingkugel verschluckte. Das alles waren Momente, die die Zuschauer und die Jury schockierten.

Vor den Auftritten wurde von RTL sogar in den meisten Fällen darauf hingewiesen, dass solche Experimente nicht zum Nachmachen geeignet sind. Doch nicht alle Fans der Castingshow – allen voran Kinder – nahmen sich wohl diesen Hinweis zu Herzen, denn seitdem die Show in diesem Jahr ausgestrahlt wurde, soll es in den Krankenhäusern viel mehr Notfälle dieser Art gegeben haben.

Das zumindest hat jetzt ein Trierer Krankenhaus festgestellt. Demnach sollen verdächtig viele Kinder und Jugendliche mit verschluckten Fremdkörpern – in den letzten zwei Wochen gab es gleich elf Fälle! – im Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen eingeliefert worden sein, wie es auf express.de heißt. Gastroentorologe Erwin Rambusch appelliert aus diesem Grunde an alle Eltern, besonders achtsam zu sein. „Sie müssen den Kindern klar machen, dass im Fernsehen Dinge gezeigt werden, die lebensgefährlicher Blödsinn sind und keine Ideen für Mutproben sein dürfen.“

Am kommenden Samstag wird wieder einer der extremen Supertalent-Kandidaten im Halbfinale auf der Bühne stehen, und man kann sicher sein, dass Kurt Späth mit seiner Horror-Show noch einen drauf setzt.

Alle Infos zu Das „Supertalent" gibt es im Special bei RTL.de.

Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen bei "Das Supertalent" 2008
Sebastian Widmann/Getty Images
Bruce Darnell, Sylvie Meis und Dieter Bohlen bei "Das Supertalent" 2008


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de