Gestern gab es nicht nur das Special von Bauer sucht Frau auf RTL, sondern auch ein „Extra Spezial“, in dem über die Achtlingsmutter, besser bekannt als die Octomom, berichtet wurde. Die besagte Mutter hat allerdings nicht nur Achtlinge, sondern auch noch sechs weitere Kinder, die sie alle durch künstliche Befruchtung bekam. Nadya Suleman (35) sorgte weltweit für Schlagzeilen. Erst waren alle begeistert, weil sie die einzige Frau auf der Welt mit überlebenden Achtlingen war, dann kam die Empörung, weil herauskam, dass sie bereits sechs Kinder hat, arbeitslos und alleinerziehend ist. Die Octomom wurde nun einen Tag lang vom „Extra“-Team begleitet. Wie meistert sie ihren Alltag mit den Kindern, wie finanziert sie ihr Leben? All diesen Fragen wurde dabei auf den Grund gegangen.

Wenn man die Octomom und ihre 14 Kinder sieht, fragt man sich, wie sie das alles finanziert. Kindergeld gibt es in den USA nicht, Arbeit hat sie keine und trotzdem gehen bereits jetzt fünf Kinder auf eine Privatschule. Ihre Erklärung: „Ich bezahle alles mit dem Geld, das ich für Interviews und Fotos bekomme.“ Das muss zumindest so viel sein, dass sie damit die mehreren Tausend Dollar für die Schule und die Versicherung aufbringen kann.

Morgens um halb sieben heißt es Aufstehen für die älteren sechs Kinder, die zwei Stunden später in eine Privat- und eine Sonderschule gefahren werden. Erst wenn diese mit dem Gröbsten versorgt sind, kann sich Nadya mit den Achtlingen befassen. Befassen heißt in diesem Fall Fläschchen fertigmachen, diese in die Bettchen schmeißen und einen Kinderfilm einlegen, um die Kleinen zu beschäftigen. Ein einziges Kindermädchen greift der 14-fachen Mutter unter die Arme. Früher waren es noch fünf, aber diese setzte Nadya nach und nach vor die Tür. Auch von ihrer Mutter will sie sich nicht helfen lassen, da sie der Meinung ist, dass diese aus der ganzen Sache nur Profit schlagen will. Sie behauptet sogar, dass sie der Presse die Babyfotos für 100.000 Dollar verkauft und das Geld selbst eingesteckt hätte.

Nadya will einfach alles alleine meistern: den Haushalt, die Kindererziehung, einfach alles. Zusätzlich zu dieser vielen Arbeit, die sie auf Trab hält, geht die 35-Jährige noch mehrfach die Woche ins Fitnessstudio. Bereits ein Jahr nach der Geburt hatte sie ihre schlanke Figur wieder und das trotz eines Bauchumfangs von 160 cm während der Schwangerschaft. Es wurde oft darüber spekuliert, ob sie dabei nicht doch chirurgisch etwas nachhelfen ließ, aber bis heute streitet Nadya dies ab. Doch wie schafft sie das alles? Wird sie nie müde? Scheinbar nicht, eine Verschnaufpause gönnt sie sich nur zum Essen, ansonsten nutzt sie die freie Zeit zum Putzen. Eigene Bedürfnisse scheint die Mutter nicht zu haben, Sex hatte sie angeblich seit elf Jahren nicht mehr und auch nach einem festen Partner sehnt sie sich nicht. Dieser würde einfach zu viel Energie kosten, die sie nicht unnötig an etwas anderes als ihre Kinder verschwenden will.

Ein Leben, wie sie es sich sicher nicht vorgestellt hatte. Kinder wollte sie zwar immer schon haben, war sogar schon einmal verheiratet und hatte vor vielen Jahren drei Fehlgeburten, aber das darauf 14 Kinder folgen, war nicht geplant. „Wenn ich gewusst hätte, was auf mich zukommt, dann wären die Achtlinge vielleicht nicht hier“, gibt sie sogar letztendlich zu. Doch trotzdem sind ihre Kinder ihr Leben!

Nadya SulemanRTL
Nadya Suleman
Nadya Suleman mit ihren AchtlingenRTL
Nadya Suleman mit ihren Achtlingen
Nadya SulemanRTL
Nadya Suleman


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de