Erst musste sie in einen dunklen Tunnel kriechen, dann beim Dschungel-Oktoberfest so richtig zulangen, gestern mutierte sie zur Schlangenbeschwörerin und heute in ihrer vierten Dschungelprüfung in Folge wurde Sarah Knappik (24) zur Kakerlake. Doch zum Glück musste sie die Prüfung diesmal nicht alleine durchstehen, denn Campmutti Katy Karrenbauer (48) stand ihr zur Seite. Die war allerdings nicht so begeistert von ihrer ersten Dschungelprüfung: „Die Leute hassen mich, heißt das. Die finden mich scheiße!"

„Heute geht es um Körperbeherrschung“, begrüßte Sonja (42) die beiden Dschungelkämpfer. Kurz darauf wurde Sarah zum Tier, denn sie musste sich für die „Unter Strom“-Prüfung in ein Kakerlaken-Kostüm werfen und damit einen "Catwalk" aus fünf Abschnitten abgehen. Gleichzeitig sollte sie mit ihren Fühlern eine elektrische Leitschiene berühren und weil sie deshalb nicht auf den Boden gucken konnte, musste sie von Katy per Zuruf geleitet werden. In jedem Abschnitt gab's zwei Versuche: Beim zweiten Kontakt mit der Schiene galt der Abschnitt als verloren und die Sterne waren weg. Außerdem bekam Katy für jeden Fehler von Sarah eine Ekel-Dusche und einen Stromschlag – und davon gab's eine Menge...

Im ersten Abschnitt musste Sarah über eine Wippe gehen und berührte prompt die Leitschiene: Als Konsequenz bekam Katy eine grüne Schleim-Dusche und einen Stromschlag. Doch die Dschungel-Amazonen konnten zwei Sterne holen. Leider gab's im zweiten Abschnitt keine Sterne, denn Sarah schaffte es nicht über ein gespanntes Netz und so bekam Katy eine Mehlwurm- und eine braune Schleim-Dusche. Dafür lief im dritten Abschnitt, bei dem es über eine kleine Holz-Barriere ging, alles perfekt: Zwei weitere Sterne. Im vorletzten Abschnitt patzte Sarah dann wieder und Katy bekam neben zwei weiteren Stromstößen grüne Ameisen und grünen Schleim über den Kopf. „Ich hätte es geschafft, mein Kopfaufsatz war nicht fest genug“, rechtfertigte Sarah mal wieder mit einer Ausrede ihre Niederlage, denn für den vierten Abschnitt gab's keine Sterne.

Für den fünften Abschnitt hätte es sogar drei Sterne gegeben, doch wieder versagte Sarah, die über eine längs gestellte Bank laufen musste. Obwohl Katy sich mit ihren Anweisungen die Seele aus dem Leib schrie, konnte Sarah sie aufgrund des einsetzenden Regens wohl nicht hören... Das bedeutete für Katy mal wieder Stromstöße und eine Mehlwurm- und eine Grillendusche.

Mit nur vier Essen für elf Leute musste Katy, die über und über mit Schleim und Getier bedeckt war, sich in ihrer ersten Dschungelprüfung zufriedengeben. „Das Spiel war scheiße", sagte Katy hinterher, die sichtlich von Sarah genervt war. Diese schob die schwache Leistung aufs Wetter: „Es ist scheiße gelaufen, durch den Regen hört man gar nichts..." Nun hat Sarah also auch die "vierthärteste Dschungelprüfung aller Zeiten" bestanden, allerdings mit eher mäßigem Erfolg.

Alle Infos zu „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Aus den Buschbränden gerettetes Känguru in Australien
Getty Images
Aus den Buschbränden gerettetes Känguru in Australien


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de