Heute Abend war es soweit, Star-Geiger David Garrett (30) durfte im Berliner Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds sein Ebenbild vorstellen. Der Musiker, der ganz locker und lässig zu diesem speziellen Event erschien, fühlt sich sehr geehrt, seine eigene Figur aus Wachs bekommen zu haben. „Seit 30 Jahren kenne ich nun mein Spiegelbild und finde es daher sehr aufregend, mich jetzt endlich in 3D zu sehen“, sagt David. „Wenn die Wachsfigur auch noch in der Lage wäre, Violine zu spielen, könnte ich mich tatsächlich zur Ruhe setzen! Großartig ist auch, dass meine Eltern und Freunde jetzt die Möglichkeit haben, mich zu sehen, während ich auf Tour bin.“

David Garrett
Promiflash
David Garrett

Die Herstellung seines Wachszwillings nahm allerdings sehr viel Zeit in Anspruch, dafür musste sich der Frauenschwarm in London stundenlang vermessen lassen, schließlich soll David Nummer Zwei ja detailgetreu hergestellt werden. Promiflash war heute Abend vor Ort, um den hübschen Burschen in doppelter Fassung zu sehen. Was sofort auffiel: Die Wachsfigur hat tatsächlich viel Ähnlichkeit mit dem Original.

David Garrett
Madame Tussauds
David Garrett

Und genau wie sein Wachs-Double trug der überaus sympathische Violinist ein lässiges Karohemd. Warum David sich ausgerechnet für dieses Outfit entschieden hat, hat er heute Abend verraten: „So genau habe ich nicht darüber nachgedacht, das war gerade das, was sauber war und ich war in London für die Abnahme und dann habe ich das angezogen. Aber das trage ich ja auch privat.“

David Garrett
Promiflash
David Garrett

Im Anschluss an die Figurenvorstellung gab der Geiger noch einen kleinen Privatgig und spielte drei Lieder, unter anderem die Fluch der Karibik-Titelmusik sowie Jackos (†50) „Smooth Criminal“. Und eines muss noch gesagt werden: David Garrett ist wirklich ein sympathischer Typ, der die Damenwelt zurecht vollauf begeistert.

David Garrett
Promiflash
David Garrett