Peter Falk ist tot. Der Schauspieler, der in seiner Rolle als TV-Kommissar „Columbo“ weltberühmt wurde, verstarb gestern Abend in seinem Zuhause in Beverly Hills.

Falk wurde 83 Jahre alt und schlief friedlich ein, wie sein Sprecher vor wenigen Minuten mitteilte. Er litt seit 2007 an Alzheimer-Demenz, die nach mehreren Zahnoperationen bei ihm auftraten und auf die Anästhesie zurückzuführen sein können. Sein Zustand verschlimmerte sich über die Jahre so sehr, dass er sich nicht einmal mehr erinnern konnte, dass er den berühmten Kommissar „Columbo“ in der gleichnamigen Serie spielte.

Falk hinterlässt seine Frau Shera (61) sowie zwei Adoptivkinder aus einer früheren Ehe. Vor zwei Jahren lieferten sich seine Frau und seine Tochter Catherine einen Rechtsstreit über die Vormundschaft, da der Schauspieler zu diesem Zeitpunkt bereits nicht mehr für sich selbst sorgen und entscheiden konnte. Seine Frau gewann und entschied seither über das Wohl ihres Mannes, auch wenn seine Tochter damit nicht einverstanden zu sein schien.

Aufgrund Peter Falks schwerer Krankheit war sein Tod sicher nicht nur für ihn, sondern auch für seine Familie eine Art von Erlösung, auch wenn der Verlust tragisch ist. Wir drücken den Angehörigen unser tiefes Beileid aus.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de