Die TV-Zuschauer liebten ihn: Jahrzehntelang ermittelte der Schauspieler Peter Falk als manchmal etwas begriffsstutziger "Columbo" in der gleichnamigen US-Krimiserie. Er gewann in dieser Rolle den Emmy-Award, den Golden Globe. Nur eines blieb ihm verwehrt: der berühmte Stern auf Hollywoods "Walk of Fame".

Diese Ehrung wird jetzt posthum nachgeholt. Rund zwei Jahre nach dem Tod des Schauspielers enthüllten Kollegen und Freunde wie beispielsweise Schauspieler Joe Mantegna (65) den Stern - es ist der 2503. auf dem wohl berühmtesten Bürgersteig der Welt. "Seine Fans können hier entlanggehen, nach unten gucken und sagen: 'Hey, ich kenne diesen Schauspieler. Er ist einer, der mich zum Lachen und zum Weinen brachte. Und er regte mich zum Denken an'", sagte Mantegna gegenüber Sky News.

„Columbo“ war in 80 Ländern zu sehen und wird noch heute gerne wiederholt. Doch Falk überzeugte nicht nur als Serien-Darsteller, sondern auch in markanten Spielfilmen - zuletzt in Wim Wenders' "Der Himmel über Berlin" (1987). Seine Rolle aber war "Columbo". Er hätte wohl auch noch mehr als die 69 Folgen abgedreht, wenn er nicht an Alzheimer erkrankt wäre. 2004 wurde die Reihe wegen seiner Krankheit eingestellt - im Juni 2011 starb er im Alter von 83 Jahren. Durch den Stern ist Peter Falk jetzt aber unvergessener denn je.

Peter FalkWENN
Peter Falk
Peter FalkWENN
Peter Falk
Joe MantegnaWENN
Joe Mantegna


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de