Gestern starb Amy Winehouse (†27) und die Gerüchte, wie und warum es passierte, überschlagen sich. Niemand weiß so richtig, was in der Wohnung der Sängerin in den Stunden vor ihrem Tod vor sich ging. Amy war seit Jahren das Opfer von Drogen und Alkohol und viele ihr nahestehenden Personen, inklusive Ärzten, sagten ihr voraus, dass ihr Körper eine solche Belastung nicht lange mitmachen würde.

Eine Person aber, die ihr wahrscheinlich näher stand als viele andere, hat sich nun zu Wort gemeldet und der Daily Mail berichtet, dass sie bereits kurz vor Amys Dahinscheiden mit dem schrecklichen Schicksal rechnete: Amys Mutter Janis. Sie verbrachte am Freitag ein paar schöne Stunden mit ihrer Tochter und vermutete, quasi 24 Stunden vor ihrem Tod, dass dieses „nur eine Frage der Zeit“ wäre. Außerdem gab sie schweren Herzens an: „Sie war neben der Spur. Aber ihr so plötzlicher Tod ist noch nicht richtig bei mir angekommen.“

Janis hat ihre Tochter verloren, findet aber Trost in dem letzten gemeinsam verbrachten Tag. Sie sagte, dass Amys letzte Worte ihr gegenüber „Mum, ich liebe dich“ waren und sie diese für immer in Erinnerung halten wird. Wir wünschen Amys Familie viel Kraft für die schwere Zeit.

Amy Winehouse und Blake Fielder-Civil bei den MTV Movie Awards 2007
Getty Images
Amy Winehouse und Blake Fielder-Civil bei den MTV Movie Awards 2007
Amy Winehouse und Blake Fielder-Civil bei den MTV Movie Awards 2007
Getty Images
Amy Winehouse und Blake Fielder-Civil bei den MTV Movie Awards 2007
Blake Fielder-Civil und Amy Winehouse bei den MTV Europe Music Awards 2007
Getty Images
Blake Fielder-Civil und Amy Winehouse bei den MTV Europe Music Awards 2007


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de