Micaela Schäfer (28) sorgte im diesjährigen Dschungelcamp für jede Menge Gesprächsstoff. Eines der Highlights war das Nackt-Bad mit Ailton (36), welches den Fußballspieler mächtig ins Schwitzen brachte. Wirklich ernst war es Micaela mit ihren Annäherungsversuchen jedoch nicht.

Angeblich war alles ganz harmlos. „Mein Gott, ich habe mir einfach einen Scherz erlaubt. Wir wollten alle baden gehen. Daniel (35), ich und Ailton und ich bade grundsätzlich oft nackt und die Sonne hat geschienen, der Weiher war schön, und dann dachte ich einfach. 'Okay, ziehe ich meinen Schlüpfer aus'“, erzählt das Model im Interview mit Promiflash. Wie man bereits beobachten konnte, zeigt Micaela eben gerne, was sie hat: „Es gibt viele FKK-Strände, da sind auch alle nackt und es gibt viele Badeanstalten, wo du nackt in den Whirlpool gehen musst und warum soll ich nicht nackt in den Weiher gehen.“

Zudem war die Situation alles andere als gefährlich, schließlich war das Model die einzige Nackte im Teich: „Ailton hat seine Badehose anbehalten. Ich habe ihn auch nie angefasst im Wasser. Da wird so ein Hehl daraus gemacht und im Prinzip ist da absolut nichts dabei.“ Bleibt zu hoffen, dass es Ailtons Frau ähnlich sieht.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de.

Waldbrände in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrände in Australien im Januar 2020
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Getty Images
Waldbrand in Australien im Januar 2020
Waldbrand in Nowra (Australien)
Getty Images
Waldbrand in Nowra (Australien)


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de