Es gibt scheinbar immer wieder Menschen, die anderen ihr Glück nicht gönnen. Von der Großfamilie Duggar mag ja jeder halten, was er will, aber es macht zumindest den Anschein, dass Jim Bob (46) und Michelle (45) mit ihren 19 Kindern sehr glücklich sind. Eine Frau aus Iowa konnte so viel Familienidylle scheinbar nicht ertragen und versuchte die Familie zu erpressen.

Sie schickte erst mehrere Briefe an den zuständigen Sender und verlangte, dass die Sendung der Familie, die in Amerika ein großer Erfolg ist, abgesetzt werden oder ihr 10.000 Dollar zahlen sollen. Als das keinen Erfolg erzielte, änderte sie ihre Strategie: Sie schickte weiterhin Briefe und drohte, mit einer Meldung an die Öffentlichkeit zu gehen. Sie habe Beweise dafür, dass ein Mitglied der Familie, Amy Duggar – eine Cousine – ein Verhältnis mit einem 56 Jahre alten Musiker habe.

Ein FBI-Agent gab sich am Telefon als Mitarbeiter des Senders aus und die Erpresserin schickte ihm daraufhin eine Mail mit aussagekräftigen Bildern und den Worten, dass sie Amy nicht wirklich schaden wolle, „außer, dass sie in einer Reality-Show auftritt und vorgibt, eine Christin zu sein und mit einem 56 Jahre alten Mann schläft.“ Der wiederum soll der Erpresserin eine große Summe Geld schulden. Die Frau wurde daraufhin bereits am 1. Februar verhaftet. Amy Duggar sagte dazu: „Das stimmt alles überhaupt nicht. Er ist ein langjähriger Freund der Familie, der mich bei meiner Musik-Karriere immer unterstützt hat. Er ist ein guter Christ und es macht mich traurig, dass seine Großzügigkeit dermaßen ausgenutzt wurde.“


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de