Für die Familie Duggar war die kürzliche Fehlgeburt ihres 20. Kindes ein großer Schock. Die gläubige Großfamilie aus Arkansas hatte sich bereits sehr auf die kleine Tochter gefreut, doch während eines Routine-Checks stellte man fest, dass der Fötus keinen Herzschlag mehr hatte. Mutter Michelle (45) nahm nun auf ihre Weise Abschied von ihrem Kind und stellte eine Videobotschaft ins Netz.

In dem Video spricht sie ihr Ungeborenes persönlich an und bedankt sich für die kurze Zeit mit dem Mädchen, dem sie den Namen Jubilee Shalom Duggar gegeben hat. „Der Name bedeutet 'fröhliche Friedensfeier' und wir waren Gott so dankbar, als wir hörten, dass wir dich erwarten würden. In dieser Gesellschaft werden Babys so oft als Problem, Prüfung oder Verantwortung angesehen, doch Gott sagt, dass Kinder ein Segen sind.“ Dabei spricht sie sich indirekt auch erneut gegen Abtreibung und die Einstellung von Frauen aus, die selbst bestimmen möchten, wann sie schwanger werden. Neben der tief empfundenen Trauer über den Verlust des Kindes, nutzt die Duggar-Familie somit wieder das öffentliche Interesse, um ihre religiösen Ansichten zu verbreiten.

In die Schlagzeilen geriet die Familie nicht nur durch ihre konservative Einstellung zur Verhütung, sie teilten auch während eines Gottesdienstes für Jubilee kontroverse Karten mit Bildern des toten Fötus aus, mit dem sie deutlich machen wollten, dass jedes noch so kleine Leben wertvoll ist. Mutter Michelle nahm mit dieser Videobotschaft nun offenbar noch einmal persönlich Abschied von ihrer ungeborenen Tochter, um besser mit dem Verlust umgehen zu können. Den ganzen Abschiedsbrief könnt ihr euch hier anhören.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de