Die Eltern der berühmten Großfamilie Duggar, die im amerikanischen Fernsehen ihre eigene Reality-Show „19 Kids & Counting" haben, verloren vor einigen Tagen ihr 20. Kind. Mama Michelle Duggar (45) erlitt eine Fehlgeburt im fünften Monat der Schwangerschaft. Jetzt wurde zu Ehren des ungeborenen Babys ein Gedenkgottesdienst abgehalten. Dafür hatten sie sich ein besonderes Andenken für ihre Angehörigen überlegt, was wohl den einen oder anderen Gast etwas schockiert haben könnte.

Während des Gottesdienstes sollen Karten mit Bildern des verstorbenen Babys verteilt und sogar auf einen großen Bildschirm projiziert worden sein. Auf einem Foto hält Papa Jim Bob (46) die kleinen Füße zwischen seinen Fingern. Auf den anderen berührt die Mutter die kleine Hand, die gerade mal so groß ist wie ihre Fingerkuppe. Auf der Vorderseite der Karte soll der Spruch „Es gibt keine Füße, die zu klein sind, dass sie keinen Abdruck in dieser Welt hinterlassen könnten“ stehen. Das Baby, ein Mädchen, hat sogar schon einen Namen gehabt, der ebenfalls auf die Karten gedruckt worden sei. Sie hätte Jubilee Shalom Duggar heißen sollen. Laut TMZ seien hunderte Freunde und Familienmitglieder der Duggars erschienen.

Ein Cousin der Familie, Amy Duggar, habe die Fotos sogar getwittert und dazu geschrieben: „RIP wertvolle Jubilee Shalom Duggar! Ich kann es nicht erwarten, dich irgendwann zu treffen. Danke lieber Gott, dass du unserer Familie Frieden gibst“. Mittlerweile wurden die Fotos allerdings wieder entfernt.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de