Die Höhner sind nicht nur in Köln, wo sie im Karneval von Veranstaltung zu Veranstaltung tingeln, sondern in ganz Deutschland bekannt. Nur so ist es zu erklären, dass sich die Mundart-Band seit 40 Jahren im Geschäft hält und in diesem Jahr ein großartiges Jubiläum feiern kann. Zu diesem Anlass interviewte Promiflash den Frontmann Henning Krautmacher (54), der selbst seit 26 Jahren dabei ist, und fragte ihn, was die Band denn so besonders macht.

Der sympathische Rheinländer erklärte: „Ich glaube, da kann ich für alle sprechen, da sind wir alle gleich gepolt. Es gibt ja nichts Schöneres, als wenn man sein Hobby zum Beruf machen kann. Dann ist man natürlich grundsätzlich erst mal bestens aufgestellt. Ist ja klar. Wir alle sind mit Leib und Seele Musiker. Wir musizieren für unser Leben gern und, wenn man damit auch noch Geld verdienen kann, umso besser.“ Henning schwärmte weiter: „Und dann zu einer Truppe zu gehören, die es schafft, trotz aller Auseinandersetzungen, die, wie in jeder guten Familie auch bei uns, den Höhnern, vorkommen, dann aber durchzuhalten, sich immer wieder neu zu erfinden und immer wieder zusammenzuraufen, dann ist das schon etwas Besonderes.“

Die Liebe zur Musik und der Zusammenhalt der Gruppe ist es auch, was die Höhner seit Jahrzehnten immer weiter inspiriert. Deshalb beschränken sie ihre Leidenschaft auch nicht nur auf die Karnevalszeit, sondern sind das ganze Jahr unterwegs und haben viel anzubieten: „Es gibt ja keine musikalische Schublade, in die sich die Höhner irgendwie reinpacken lassen würden. Es gibt keine musikalische Stilrichtung, die wir in unserem Leben nicht schon bedient haben. Also, da meine ich jetzt nicht nur Folk, Rock, Pop, ich meine auch Klassik – es gibt ja auch Höhner Klassik mit einem großen symphonischen Orchester – und es gibt die Höhner als Zirkuskapelle, das machen wir ja auch. Höhner a cappella – in jeder Form. Und das macht das Ganze so interessant und so vielseitig und deswegen nutzt sich das bei uns auch niemals ab.“ Langeweile kommt bei den erfahrenen Musikern deshalb auch nie auf. Der Trubel zieht sich durch das ganze Jahr und genauso wollen es die Höhner auch haben: „Wir haben fünf Jahreszeiten, nämlich die Karnevalssession, wo wir unsere Kurzauftritte von jeweils einer halben Stunde machen, um danach auf Tournee zu gehen – Frühjahrstournee und später auch Herbsttournee – um dann im Frühsommer unsere Zirkusreihe zu veranstalten, im Sommer selbst unsere Open Airs und Festivals zu machen und im Herbst 'Höhner Klassik' bis hin zu Weihnachtskonzerten in der stillen Jahreszeit, im Dezember. Also, abwechslungsreicher geht es eigentlich gar nicht mehr.“

Was uns Henning Krautmacher noch so über das Leben als einer der „Höhner“ erzählt hat, könnt ihr bald hier bei Promiflash nachlesen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de