Es war durchaus damit zu rechnen, dass sich die letzten Schauen der London Fashion Week mit einem ordentlichen Knall von der Modewoche verabschieden.

Denn während es bei Burberry am Ende der Show für die Zuschauer wie Rosie Huntington-Whiteley (24) und Will.i.am (36) in den ersten Reihen feucht-fröhlich wurde, setzte das Designer-Duo Meadham Kirchhoff auf besonders leuchtende Farben, die mit Sicherheit auch in den letzten Reihen zur Kenntnis genommen wurden. Denn am letzten Tag der gezeigten Damenmode war scheinbar alles erlaubt, was geht. Der Fantasie wurden keine Grenzen gesetzt und so schritten Models in schrillen Farbkombinationen über den Laufsteg und sorgten für psychedelische Extravaganz. Von Streifen bis hin zu Karos, Fransen, Spitze und Troddeln in Kombinationen mit Mustern der 70er Jahre standen die Zeichen klar auf Disco. „Es war die Disco-Bewegung, die damals alle verfeindeten Gruppen mit Hilfe von Musik zusammen brachte: verschiedene Kulturen, Geschlechter und politische Einstellungen. Diese Show war genauso mit einem gewaltigen Sinn für Party“, sagte der Modejournalist Harriet Quick gegenüber der britischen Vogue.

Wir sind uns sicher, mit diesen wilden Farbkombinationen muss man einfach fröhlich dem nächsten Herbst/Winter entgegen blicken.

Zayn Malik und Gigi Hadid im Oktober 2017 in Paris
Getty Images
Zayn Malik und Gigi Hadid im Oktober 2017 in Paris


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de