Begeistert und mit einem zauberhaften Lächeln erzählt Bahar Kızıl (23) von ihrem ersten Solo-Auftritt seit langer Zeit: „Die Tänzer waren super und haben gerockt, obwohl wir vorher nicht zusammen proben konnten. Meine Band war auch geil!“ Vor einer Woche hat Bahar zum ersten Mal drei ihrer neuen Songs live gesungen. Dafür fuhr sie zur „Langen Nacht der Mode“ nach München und performte mit Band und Tänzern auf dem Laufsteg. Promiflash traf die sympathische Sängerin zum exklusiven Interview und sprach mit ihr über den Auftritt und ihre neuen Songs.

Ganz leicht wurde ihr der Neueinstieg nicht gemacht: „Es war extrem heiß und viel zu voll in dem Raum. Dadurch blieb die Luft weg und das ist für einen Sänger natürlich der Tod. Nach dem dritten Song habe ich gemerkt, dass die Stimme langsam trocken wird. Das hat mich genervt, auch wenn es vielleicht nicht viele gemerkt haben.“ Aber groß hat sie sich nicht davon stressen lassen, dafür war die positive Energie zu groß - außerdem hatte Bahar ein besonderes Special im Gepäck: „Ich hatte auch zwei Bläser dabei. Alle haben es sehr cool gemacht. Das Publikum hat auch gut mitgemacht, auch wenn es bei 'Fashion Shows' immer etwas verhaltener ist als bei richtigen Konzerten. Sie haben sich gut rein gefühlt, das war toll.“

Nun geht es mit Volldampf an die Arbeit ihrer Single und dem dazugehörigen Video. Ungefähr Anfang Mai möchte Bahar alles im Kasten haben. „Die Single ist englisch, aber ich kann auch schon verraten, dass ihr etwas auf Türkisch zu hören bekommt. Aber es ist nicht so, dass die englische Single einen türkischen Part hat.“ Was das wohl heißt? Genaues will Bahar noch nicht verraten, aber sie erzählt uns von ihrem neu gefundenen „Ich“, das man in den neuen Songs spüren wird: „Ich habe lange an der Single gearbeitet und war mir zeitweise nicht ganz sicher, in welche Richtung ich gehen möchte. Dann habe ich mich sehr mit mir selbst befasst – ich möchte mich nicht in die „Sex sells“-Richtung stellen. Sexy ja, aber auf eine Lady Art und Weise. Es wird mehr frech und verspielt, wie ich selber auch im Alltag bin. Selbstbewusst, aber mit einer jungen Ader. Ich bin manchmal auch noch gerne Kind.“

Auf der Bühne hat sie jetzt auf jeden Fall ein paar Jungs zum Spielen, denn Bahar hat sich mit einer neuen Band ausgestattet: „Ich fühle mich mit meiner Band freier auf der Bühne. Man experimentiert mehr mit der Stimme. Mit einer CD ist man oft festgefahren, man kann nicht interagieren. Wenn die Band gut drauf ist, dann gibt mir das viel.“ Trotzdem sei die erste Runde mit den neuen Songs alles andere als einfach gewesen. „Ich war super-nervös in München. Als der erste Song angespielt wurde, habe ich direkt ein paar Tränen vergossen. Es war für mich echt emotional, weil ich seit vielen Wochen und Monaten daran sitze und es mir sehr viel bedeutet. Klar, ich habe vor Monrose auch Musik gemacht und stand auf der Bühne, aber da hatte ich nicht die Erfahrung wie heute. Und ich hänge mich auch mittlerweile noch mehr rein.“

In den vergangenen Tagen war Bahar in Berlin, um mit ihren Produzenten weiter an den Songs zu arbeiten. Wir sind unglaublich gespannt, was die hübsche Sängerin uns am Ende präsentieren wird.

Senna Gammour 2006 in München
Getty Images
Senna Gammour 2006 in München
Die Mädels von Monrose
Getty Images
Die Mädels von Monrose
Bahar, Senna und Mandy von Monrose, März 2007
Getty Images
Bahar, Senna und Mandy von Monrose, März 2007


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de