Gleich nachdem bekannt wurde, dass der Regisseur und Produzent Michael Bay (47) einen neuen Ninja-Turtles-Film drehen will, gab es ziemlich [Artikel nicht gefunden] gegen dieses Projekt. Die eigentlich mutierten Schildkröten sollten nämlich nun von Außerirdischen abstammen.

Fans waren sichtlich empört und wollten sich mit dem neuen Konzept absolut nicht anfreunden. Michael Bay versuchte schließlich, die Wogen zu glätten und die aufgebrachten Fans [Artikel nicht gefunden]. Jetzt wurde bekanntgegeben, dass der Titel geändert wird. Eigentlich sollte der Turtles-Film „Teenage Mutant“ heißen, doch nun läuft er unter dem schlichten Namen „Ninja Turtles“. Ob es eine Antwort ist, auf die Reaktion der Fans, ist nicht sicher. Auf der offiziellen Website Shoot For The Edit schrieb Michael Bay höchstpersönlich eine Erklärung an seine Fans: „Die Marketing-Abteilung von Paramount hat den Namen geändert. Sie haben ihn vereinfacht. Die Figuren, an die ihr euch alle erinnert, sind genau dieselben und ja, sie benehmen sich noch wie Teenager. Alles, woran ihr euch erinnert, warum ihr die Figuren liebt, ist in dem Film.“

Weiter verriet der Produzent: „Das Drehbuch wird von zwei sehr schlauen Autoren entwickelt, zusammen mit einem der ursprünglichen Schöpfer der Ninja Turtles. Es liegt ihnen sehr am Herzen, diesen Film für die Fans zu machen. Jedem in diesem Team sind die Fans wichtig. Gebt ihnen einfach eine Chance. Jonathan (Liebesman), der Regisseur ist ein riesiger Fan der ganzen Marke. Er wird euch nicht enttäuschen.“ Anscheinend haben sich die Produzenten die Kritik der Fans doch zu Herzen genommen.

Man muss allerdings noch bis Weihnachten 2013 warten – erst dann kommen die kämpfenden Schildkröten wieder zurück auf die Leinwand.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de