Durch ihre Nacktfotos für das britische Closer-Magazin brachte sich die berüchtigte 14-fache Mutter und wegen ihrer berühmten Achtlingsgeburt auch „Octomom“ genannte Nadya Suleman (36) wieder in die Schlagzeilen. Auf den Fotos zeigte sie ihren wieder erstaunlich schlanken Körper und betonte, stolz auf ihren Body und die Bilder zu sein. Erst auf weiteres Nachfragen der Medien gab sie zu, dass sie aus Geldnot nackt posiert habe – ihr stand nämlich die Zwangsräumung bevor.

Doch wie viel hat Nadya eigentlich für das freizügige Shooting bekommen? Für welche Summe warf die 36-Jährige ihre Bedenken und Prinzipien über Bord? Wenn wir nun geglaubt haben, sie hätte richtig viel Geld gemacht, indem sie sich vor der Kamera auszog, haben wir uns getäuscht. Dem Moderator Anderson Cooper (44) erzählte die Octomom in dessen Show Anderson, wie hoch ihr Lohn ausgefallen ist: „Ich habe 8.000 Dollar bekommen.“ Da hätten wir doch ein ganz anderes Vermögen erwartet – wenn man bedenkt, wie viel andere Stars und Sternchen für ähnliche Fotos kassieren. Doch Nadya muss sich immerhin um das Wohl ihrer 14 Kinder kümmern und das kostet verständlicherweise ein Heidengeld: „Ich muss tun, was ich tun muss, um für meine Familie zu sorgen und ich schäme mich nicht dafür.“

Die 8.000 Dollar werden da allerdings nicht allzu lange reichen, schließlich war Nadya zuvor ziemlich pleite. Somit muss bald ein neuer Plan her, ob da eventuell die Porno-Karriere doch ein Ausweg wäre? Mal sehen, womit uns die Octomom bald wieder überrascht.

Nadya SulemanCover Closer Magazine
Nadya Suleman
Nadya SulemanWENN
Nadya Suleman
Nadya SulemanWENN
Nadya Suleman


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de