Das letzte Mädchen unter den Top 5 der aktuellen neunten Staffel von DSDS, Fabienne Rothe (16), hat durchaus das Image des sympathischen und gutgelaunten Schulmädchens mit der super Stimme weg. Auch wenn Chef-Juror Dieter Bohlen (58) sie bereits ermahnt hat, dass ihr die fehlende Verruchtheit ihrer Auftritte leicht zum Verhängnis werden könnte, bleibt sich die jüngste Teilnehmerin im Wettbewerb weiterhin treu. Da passt es ja auch irgendwie ganz gut ins Gesamtbild, dass Fabienne noch Jungfrau ist, wie sie in einem Interview erzählte.

Denn für eine schnelle Nummer sei die hübsche Blondine einfach nicht zu haben, dass plauderte sie nun gegenüber der Bravo aus: „Mehr als Knutschen ging da nicht. Meine Freundinnen ticken ganz anders. Die erzählen mir Stories wie: 'Ich hab es hinterm Schützenzelt im Kornfeld getan.' Ich denke dann nur: 'Okay, das würde ich so nicht machen.'“ Dennoch wird aber wohl auch die ach so unschuldige Fabienne nicht ewig damit warten wollen, zumindest wenn der Richtige in ihr Leben tritt. Also doch keine Enthaltsamkeit bis zur Ehe? „Stell dir vor, ich hätte ihm mein Ja-Wort gegeben – und er ist dann nicht gut!“, lachte sie wohl auch ein klein wenig verlegen im Gespräch.

Wie dem auch sei, jetzt darf sie ja zumindest auf der Bühne erst einmal „Nackte Tatsachen“ präsentieren und sich mit ihren vier männlichen Kandidaten erneut dem Zuschauer-Voting stellen. Mal sehen, wie ihre Stimme ganz unverhüllt bei den Damen und Herren vor den Bildschirmen ankommen wird. Wir drücken Fabienne natürlich ganz fest die Daumen!

Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April
Getty Images
Pietro Lombardi und Dieter Bohlen in der DSDS-Mottoshow am 6. April


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de