Beim Eurovision Song Contest, der gestern in Baku stattfand, belegte Roman Lob (21) den achten Platz und war sehr stolz darauf, denn sein Ziel hatte er damit erreicht. Er wollte nämlich unbedingt in den Top 10 landen. An den tatsächlichen Sieg hatte er wohl eher nicht geglaubt. Dieser ging dann auch, wie die Prognosen bereits verlauten ließen, an Schweden.

Loreen (28) hatte mit ihrem Song „Euphoria“ tatsächlich für Euphorie gesorgt und ganz Europa überzeugt. Roman konnte zumindest hier und da Punkte sammeln, auch wenn die begehrten „12 Points“ nicht dabei waren. Diese gingen nämlich immer und immer wieder an Schweden, Serbien oder auch Russland.

Wie der deutsche Kommentator Peter Urban (64) immer wieder betonte, hätte Roman durchaus mehr Punkte von den Nachbarländern Österreich und der Schweiz erwarten können, wenn deren jeweilige Kandidaten nicht in den Halbfinals ausgeschieden wären. Doch trotzdem ist Roman wirklich „super-happy“ mit dem Ergebnis und mit Loreen hat auch seine Favoritin gewonnen.

Nun wollen wir aber mal von euch wissen, wie ihr zum achten Platz von Deutschland steht. Habt ihr euch mehr von Roman und seinem Song „Standing Still“ erwartet und seid nun enttäuscht oder dachtet ihr gar, der 21-Jährige hätte dieses Jahr gar keine Chance beim Contest und würde eher noch um einiges weiter hinten landen? Votet und diskutiert fleißig mit!

Roman LobThomas Hanses (EBU)
Roman Lob
Thomas Hanses (EBU)
Roman Lob auf der Bühne beim ESC 2012Thomas Hanses (EBU)
Roman Lob auf der Bühne beim ESC 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de