Mel Gibson (56) ist leider nicht mehr nur ein begnadeter Schauspieler, der gefeiert wird, sondern auch ein Mann, der immer wieder mit Negativschlagzeilen auf sich aufmerksam macht.

Nach seiner Ex-Freundin Oksana Grigorieva (43), die bereits mehrfach Anzeige gegen Gibson erstattete, weil er sie wüst beschimpft hatte, klagt nun ein weiteres Familienmitglied den Schauspieler an. Wie TMZ berichtet, hat Teddy Joye Hicks Gibson (78), die Mels Vater Hutton Gibson (93) im Jahr 2001 heiratete, jetzt eine einstweilige Verfügung gegen den Sohn ihres Ehemannes beantragt, weil sie in ständiger Angst vor im lebe. Laut ihrer Aussage soll Gibson sie wiederholt körperlich angegangen und versucht haben, die Beziehung des Paares zu zerstören. Hutton Gibson geht es gesundheitlich sehr schlecht und so wollten Mel und seine Schwester Maura, dass er sich umstrittenen medizinischen Behandlungen unterzieht, um seine vielen Leiden zu lindern. Weil sich Joye damit nicht einverstanden zeigte, soll Mel sie schlimm beschimpft und sie sogar angespuckt haben. Auch im Krankenhaus soll Gibson ausfallend geworden sein, sodass Joye nun in Angst lebt, er könne ihr etwas antun.

Weiterhin sollen die Geschwister ihren Vater immer wieder versucht haben zur Scheidung zu überreden. Ob es Joye gelingt den Antrag vor Gericht durchzubringen, wird sich zeigen. Mel Gibson äußerste sich bislang nicht zu den Vorwürfen.

Mel Gibson, Schauspieler
Getty Images
Mel Gibson, Schauspieler
Mel Gibson, London 2017
Getty Images
Mel Gibson, London 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de