Wow, wenn das mal keine Ehre ist! Yvonne Catterfeld (32) ziert das Cover des Beauty-Specials der italienischen Vogue. Verträumt blickt sie an der Kamera vorbei und man kann sich dem Gefühl nicht entziehen, dass der Haupt-Part in der Verfilmung über Romy Schneider (†43) die Rolle ihres Lebens gewesen wäre. Leider wurde die Produktion im Jahr 2009 eingestellt - für das Vogue-Shooting verwandelte sie sich aber noch einmal und entführt in eine längst vergangene Zeit.

Da ist zum Einen die verblüffende Ähnlichkeit in den Gesichtszügen, viel erstaunlicher ist es aber, wie sie den Blick der verstorbenen Schauspiel-Ikone imitiert, in dem Melancholie und Stärke zugleich liegen. „Normalerweise bin ich eine eher ruhige Person, doch wenn ich singe, dann verwandle ich mich und fühle mich stark und sicher. Ich nutze meine Stimme und die Musik, um den Mut zu finden aus mir herauszukommen“, erklärt sie im Interview in der Beauty-Beilage. Offensichtlich hilft auch ein begabter Fotograf wie Vincent Peters, der 32-Jährigen aus sich herauszukommen.

Sissi hat Romy Schneider einst unsterblich gemacht, ähnlich wäre es Yvonne sicherlich mit der Rolle der Romy ergangen, daran lassen diese Bilder keinen Zweifel.

Natia Todua und Samu Haber nach ihrem "The Voice of Germany"-Sieg 2017
Getty Images
Natia Todua und Samu Haber nach ihrem "The Voice of Germany"-Sieg 2017
Yvonne Catterfeld und Oliver Wnuk 2018 in Berlin
Getty Images
Yvonne Catterfeld und Oliver Wnuk 2018 in Berlin
Michi Beck, Jamie-Lee Krewitz und Smudo im "The Voice of Germany"-Finale 2015
Getty Images
Michi Beck, Jamie-Lee Krewitz und Smudo im "The Voice of Germany"-Finale 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de