Anscheinend hat Russell Brand (37) die Trennung von Ex-Frau Katy Perry (27) längst mehr als gut verkraftet, denn aktuell, nachdem die beiden nun auch offiziell geschieden sind, zieht der Comedian durch verschiedene amerikanische Talkshows und ist sich nicht zu schade, auch mal kleine Seitenhiebe an seine Verflossene zu verteilen.

Aktuell war er bei Howard Stern (58) in seiner Radio-Sendung Sirius XM zu Gast und machte eine Menge Jokes. Unter anderem wurde er vom Moderator darauf angesprochen, ob er auf Rollstuhl-Pornos stehe. Russell wunderte sich, wie man auf so etwas komme, meinte dann aber, dass Katy nie abgeneigt gewesen wäre, Rollstuhl-Pornos aufzunehmen. „Diese Frau verbrachte 90 Prozent der Zeit unserer Ehe in einem kleinen, elektronischen Rollstuhl“, scherzte er laut usmagazine.com.

Dennoch unterstrich Russell, dass die Ehe zwischen ihnen etwas Besonderes gewesen sei. „Ich habe sie so sehr geliebt, aber ich habe einfach gemerkt, dass es nicht funktioniert.“ Aktuell genieße er aber die Freiheit, viele Frauen zu daten. Doch auch mit den Eltern von Katy sei er immer gut klargekommen: „Wir hatten ein gutes Verhältnis. Wenn du sagst, dass sie Christen sind, Howard, sie sind nicht... steif... ihr Vater hat einen verrückten Background und ihre Mutter war in Berkley während der 60er. Sie sind wiedergeborene Christen, deswegen konnten sie sich wohl mit mir identifizieren.“

Weitere Statements von Russell im Original-Ton aus der Radio-Show haben wir für euch im Best-of.

Sängerin Katy Perry und Russel Brand auf dem roten Teppich
Ian Gavan / Getty Images
Sängerin Katy Perry und Russel Brand auf dem roten Teppich
Sängerin Katy Perry und Komiker Russell Brand
Jason Merritt / Getty Images
Sängerin Katy Perry und Komiker Russell Brand
Komiker Russel Brand auf dem roten Teppich
Frazer Harrison / Getty Images
Komiker Russel Brand auf dem roten Teppich


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de