Heute wurde der Oscar des deutschen TVs, der Deutsche Fernsehpreis, in Köln verliehen. Durch den Abend führten Oliver Welke (46) und Olaf Schubert (44). Natürlich war dieses tolle Ereignis von einer sehr traurigen Nachricht überschattet: Der Tod von Dirk Bach (†51). Doch trotz des tragischen Ereignisses, das gestern die Runde machte, fand die Verleihung am heutigen Abend statt. Natürlich wurde dabei auch dem Komiker Dirk Bach gedacht.

Schon die erste Laudatorin des Abends, Annette Frier (38), die auch zu der neunköpfigen Jury des Preises gehörte, bedachte den TV-Star in ihrer Rede. Sie begrüßte das Publikum, und auch Dirk, mit dem Beisatz: „Wo auch immer du bist“. Natürlich widmete sie sich aber auch der ersten Kategorie: „Bester Schauspieler 2011/2012“. Alle Nominierten hätten den Preis verdient gehabt, doch Wotan Wilke Möhring (45) konnte ihn mit nach Hause nehmen. „Hätte ich nicht gedacht“, merkte er in seiner Dankesrede an, freute sich aber sichtlich über die Trophäe.

Als Nächster präsentierte Steven Gätjen (40) die Kategorie „Beste Unterhaltung Show“, bei der neben Joko (33) und Klaas (29) mit ihrer Show „Das Duell um die Welt“ auch The Voice of Germany nominiert war. Schon im Vorfeld verriet Joko gegenüber Promiflash auf dem roten Teppich des Fernsehpreises, dass er ehrlich gesagt nicht damit rechne, den Preis entgegennehmen zu dürfen und eher an den Erfolg von „The Voice“ glaube und das aus einem einfachen Grund: „Weil ich das sehr gerne selber geschaut habe.“ Damit sollte er auch recht behalten, denn die Castingshow räumte den Award ab. Aber auch, wenn Klaas und Joko es wohl nicht mehr für möglich gehalten hatten, wurden auch sie noch mit einem Preis geehrt und durften die Auszeichnung für „Besondere Leistung Unterhaltung“ mit nach Hause nehmen.

Ein etwas verrückterer Moment des heutigen Abends war, als Charlotte Roche (34) und Jan Böhmermann (31) die Bühne betraten und den Förderpreis überreichten. Dieser ging nämlich an die Produzenten ihrer eigenen Show: Pilipp Käßbohrer und Matthias Schulz. Beide zeigten, genau wie die Moderatoren ihres Talks, Humor und wagten einen kleinen Seitenhieb auf Fernsehpreis-Gewinner „The Voice“: „Ihr habt sicher das professionellste Team, aber wir haben das coolste Team!“, freuten sich die Preisträger.

Natürlich wurde nach den ersten Preisträgern auch noch einmal Dirk Bach Tribut gezollt, denn mit ihm ging ein großartiger Komiker und Entertainer, der auch sich selbst nicht immer ganz so ernst nahm. Die komplette Verleihung des Deutschen Fernsehpreises könnt ihr am Donnerstag um 20:15 Uhr im ZDF ansehen. Bis dahin haben wir hier schon einmal die Auflistung der Preisträger für euch:

Lebenswerk
Frank Elstner

Bester Schauspieler 2011/2012
Wotan Wilke Möhring in „Der letzte schöne Tag“

Beste Schauspielerin 2011/2012
Barbara Auer und Ina Weisse in „Das Ende einer Nacht“

Bester Fernsehfilm 2011/2012
Das Ende einer Nacht (ZDF)

Bester Mehrteiler 2011/2012
Der Mann mit dem Fagott (ARD)

Beste Serie 2011/2012
Der letzte Bulle (Sat.1)

Beste Dokumentation 2011/2012
Nine Eleven (ZDF)

Beste Reportage 2011/2012
ZDFzoom: Mr. Karstadt (ZDF)

Beste Informationssendung 2011/2012
Stern TV (RTL)

Beste Sportsendung 2011/2012
Opdenhövel & Scholl bei der UEFA Euro 2012 (ARD)

Beste Unterhaltung Show 2011/2012
The Voice of Germany (ProSieben / Sat.1)

Beste Unterhaltung Doku / Dokutainment 2011/2012
Cover my Song (Vox)

Beste Comedy 2011/2012
Knallerfrauen (Sat.1)

Publikumspreis
MOMA Das Erste am Morgen

Besondere Leistung Fiktion
Hermann Joha erhält die

Besondere Leistung Information
Stephan Lamby

Besondere Leistung Unterhaltung
Joko und Klaas

Förderpreis
Philipp Käßbohrer und Matthias Schulz für „Roche & Böhmermann“

Henning BaumWENN
Henning Baum
Dirk BachActionPress/ FUTURE IMAGE
Dirk Bach
Frank ElstnerWENN
Frank Elstner


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de