Eigentlich schien es bei Nadya Suleman (37) alias Octomom endlich wieder bergauf zu gehen. Durch ihren kleinen Ausflug ins Strip- und Pornobusiness konnte sie ihre Schulden tilgen und sich sogar ein neues Haus leisten, das sie vor Kurzem mitsamt ihren 14 Kindern überglücklich bezog. Doch offenbar geht es dem Oberhaupt der Großfamilie doch noch nicht so gut wie gedacht, denn jetzt soll sie sich selbst in eine Entzugsklinik eingewiesen haben.

Wie TMZ berichtet, soll sie gleich 30 Tage im Chapman House Drug Rehabilitation Center in Kalifornien verbringen, um sich dort behandeln zu lassen. Offenbar ist Nadya abhängig von dem Beruhigungsmittel Xanax. Nachdem ihr bewusst wurde, dass sie ohne ihre Pillen so gar nicht mehr klar kommt, zog sie nun die Notbremse. „Nadya will endlich von Xanax wegkommen, was ihr damals von einem Arzt verschrieben wurde. Sie möchte sich nun professionelle Hilfe suchen, um mit dem ganzen Stress, der Erschöpfung und ihren Angstzuständen umgehen zu können. Nadya möchte sich mit ihren Problemen auseinandersetzen, um für ihre Kinder eine gute Mutter zu sein“, ließ Octomom nun über ihren Sprecher verkünden.

Während ihrer 30-tägigen Abwesenheit, werden ihre 14 Kinder von drei Nannies und zwei Freunden der Familie betreut.

Nadya SulemanWENN.com
Nadya Suleman
Nadya Suleman, Mutter von 14 KindernHugh Dillon/WENN.com
Nadya Suleman, Mutter von 14 Kindern
Nadya SulemanWENN
Nadya Suleman


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de