„Eins, zwei, Freddy kommt vorbei...“ Wer kennt ihn nicht, den von Brandnarben gezeichneten Mann mit dem schwarzen Hut, dem gestreiften Shirt und einem Handschuh, dessen scharfe Klingen gemeingefährlich im Mondlicht schimmern? Freddy Krueger hat sich nicht nur im Film in die Träume junger Menschen geschlichen. Viele von uns haben sich viel zu früh an den blutigen Kultstreifen herangewagt. „A Nightmare on Elm Street“ ist ein Wes Craven (73)-Horrorfilm aus dem Jahr 1984 und der erste Teil der Schockerreihe um den Kindsmörder Freddy Krueger (Robert Englund, 65), der seine Opfer in ihren Träumen heimsucht... Passend zur dunklen Jahreszeit und Halloween haben wir euch einige blutige Fakten zum Kult-Film herausgesucht.

1) Als Freddy-Darsteller Robert Englund den berüchtigten Klauenhandschuh zum ersten Mal anprobierte, schnitt er sich damit in die Finger. Der Handschuh ging bei den Dreharbeiten zum dritten Teil übrigens verloren. Er ist bis heute verschwunden.

2) Im Originalscript handelte es sich bei Freddy Krueger um einen Kinderschänder. Man änderte das allerdings in „Mörder“, als sich während der Produktionszeit verschiedene Fälle von Kindesmissbrauch in Kalifornien zutrugen. Man wollte nicht beschuldigt werden, sich der vorherrschenden Angst zu bedienen...

3) Freddys gestreifter Sweater ist eine Anlehnung an den DC-Superhelden Plastic Man. Wes Craven (73) wählte dafür die Farben grün und rot, weil er gelesen hatte, dass dies die beiden sich beißendsten Farben für die menschliche Netzhaut seien. Für den Hut hatte Craven sich einen betrunkenen Mann in Erinnerung gerufen, dem er als Kind begegnet war. „Fred Krueger“ hieß übrigens ein Schulkamerad Cravens, der ihn über Jahre gemobbt hatte.

4) Charlie Sheen (47) bewarb sich für die Rolle von Glen Lantz, aber die Produzenten konnten ihn nicht bezahlen. Man vergab den Part an einen bis dato unbekannten, jungen Schauspieler: den 21-jährigen Johnny Depp (49)

5) Der Maskenbildner David B. Miller arbeitete nach Fotografien von Brandopfern, in die er in der Universitätsklinik von Kalifornien einsehen durfte. So entstand Freddys naturgetreue Maske.

6) Während der Produktion wurden knapp 2000 Liter Kunstblut vergossen, verspritzt, verschmiert und gespuckt.

7) Der baldige Tod von Johnny Depps Charakter Glen ist zu erahnen, als dieser im Bett liegt und Radio hört. Der Sprecher sagt: „Es ist Mitternacht und ihr hört den Sender 'KRGR'.“ KRGR –, na, klingelt's?

Johnny DeppWENN
Johnny Depp
Jared PadaleckiFayesVision/WENN.com
Jared Padalecki
Bulls / Scope Features


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de