Als Star hat man wirklich ein schweres Los gezogen – vor allem, wenn es um die Familien-Planung geht. Denn, nachdem Namen wie Delphine, Harper Seven, Cheyenne Savannah und Co. schon längst vergeben sind, wird es immer schwieriger, einen adäquaten Vornamen für den prominenten Nachwuchs zu finden. Schließlich möchte man den Kollegen in nichts nachstehen und so wurden auch in diesem Jahr die Verkündungen, wie die Celebabys heißen sollen, mit großen Augen und manchmal auch leichtem Kopfschütteln bestaunt.

Im Jahr 2012 wurde beispielsweise Astala, der Sohn von Peaches Geldof (23) und Tom Cohen geboren. In der Kategorie der abgefahrenen Namen bekommt der Kleine allerdings harte, weibliche Konkurrenz von Beyonces (31) und Jay-Zs (43) Töchterchen Blue Ivy, genauso wie von Alyson Hannigans (38) Keeva Jane. Beachtliche Denkleistung wird auch von den zukünftigen Spielgefährten von Uma Thurmans (42) Tochter gefordert. Die heißt nämlich Rosalind Arusha Arkadina Altalune Florence, wird aber der Einfachheit halber schlicht Luna genannt. Gwyneth Paltrow (40) hat es vorgemacht und ihre Tochter nach einem Lebensmittel benannt. Ihre Kleine heißt Apple und bekommt jetzt Gesellschaft von Drew Barrymore (37) beziehungsweise deren Tochter, die auf den Namen Olive hört. Beliebt sind nach Brooklyn Beckham (13) und San Diego Pooth auch weiterhin Ortsbezeichnungen und so nannte Reese Witherspoon (36) ihren Sohn Tennesse James.

Ihr seht also: Auch im sich dem Ende entgegen neigenden Jahr 2012 haben sich die Celebritys nicht lumpen lassen und ihrem Einfallsreichtum wieder einmal keine Grenzen gesetzt. Jetzt ist es an euch, den verrücktesten Promi-Babynamen der vergangenen zwölf Monate zu wählen:

BeyonceWENN
Beyonce
Instagram/ Peaches Geldof
Alyson HanniganBullsPress/ Phil Ramey
Alyson Hannigan


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de