Gerade erst wurde bekannt, dass der irische Schauspieler Jack Reynor (20) das neue Gesicht bei Transformers wird. Regisseur Michael Bay (47) gibt sich auf jeden Fall alle Mühe, dem Franchise wieder frischen Wind einzuhauchen, doch damit nicht genug. Auf seiner persönlichen Website räumt Bay auch mit Gerüchten auf, die im Internet aktuell kursieren.

Transformers 4 wird kein Reboot. Gerüchte darüber schwirrten im Netz herum“, erklärt der Star-Regisseur. Im Klartext: Die Geschichte fängt nicht wieder von vorne an, sondern erzählt die Ereignisse im Universum der Autobots und der Decepticons weiter. Und Bay bestätigt nun auch, an welcher Stelle die Story aufgriffen wird: „Der Film findet genau vier Jahre nach dem Krieg in Chicago [Transformers III] statt. Die Geschichte macht einen natürlichen Sprung und das ist auch der Grund, weswegen es eine ganz neue Besetzung gibt. Dieser Transformers-Film wird sich ganz anders anfühlen als die letzten drei. Wir fangen mit einer ganz neuen Trilogie an.“

Damit ist nun auch unumstößlich klar, dass direkt an zwei Folge-Filmen gearbeitet wird. Transformers-Fans werden sich sicherlich freuen, dass Bay so klare Worte spricht und dass die nächsten Jahre ausgiebig mit Transformers-Action versorgt sind.

WENN
Megan Fox und Shia LaBeoufWENN
Megan Fox und Shia LaBeouf
WENN.com; FayesVision/WENN.com


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de