Seit mittlerweile 16 Staffeln und elf Jahren gehört die Reality-Show "Koh-Lanta" zu den beliebtesten im französischen Fernsehen. Das Konzept der Show ist einfach: 14-20 Kandidaten leben 40 Tage auf einer Insel und müssen sich durch Abenteuerspiele Nahrung besorgen, da sie sonst nur von einer winzigen Portion Reis leben müssen. Außerdem müssen sie sich selbst einen Unterschlupf bauen und für Feuer sorgen. Es handelt sich also um eine Überlebensshow, die den Kandidaten einiges abverlangt.

Beim Publikum kann sie jedoch punkten und wurde in den letzten Jahren regelmäßig produziert und ausgestrahlt. Doch die diesjährige Staffel wurde nun, nach nur einem Tag, abgebrochen. Der Grund dafür ist ein äußerst trauriger: Noch am ersten Tag, wenige Stunden nach Beginn der Dreharbeitem, verstarb ein Kandidat. Der 25-Jährige Gérald Babin klagte über Herzkrämpfe. Nach einem Herzstillstand konnten Ärzte ihn zuerst wiederbeleben. Im Krankenhaus erlag der Kandidat dann einem weiteren Infarkt. Dies teilt der zuständige Fernsehsender TF1 mit: "Der tödliche Herzinfarkt trat im Krankenhaus auf, wo der Patient nicht wiederbelebt werden konnte. Sein Tod wurde nach ein paar Minuten bestätigt."

Natürlich stehen nun nicht nur die anderen Kandidaten unter Schock. Der Heimatsender der Show veröffentlichte folgendes Statement: "Gerald Babin, 25, ein Teilnehmer der 16. Staffel der Show ist heute gestorben. Er erlitt einen Herzstillstand während des ersten Tages der Dreharbeiten in Kambodscha. Die Crew, die Kandidaten und alle Verantwortlichen der Show sind nun in tiefer Trauer der Familie von Gerald verbunden. Alle ihre Gedanken sind bei seinen Eltern, seiner Schwester, seiner Freundin und seiner Familie."

ActionPress/ REX FEATURES LTD.
ActionPress/ REX FEATURES LTD.
ActionPress/ ABACA PRESS


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de