"There's no business like show business." Zu dieser traurigen Erkenntnis musste auch Ex-Victoria's Secret-Engel Kylie Bisutti (23) kommen. Denn obwohl das Model schon in jungen Jahren alles erreichte, wovon Millionen Mädchen träumen, hielt der Weg zum Topmodel auch traumatische Erfahrungen wie Essstörungen, sexuelle Belästigung und Verrat für Kylie bereit.

Im Interview mit der New York Post erzählte Kylie vom demütigenden Alltag im Business. So sei sie von Anfang an von männlichen Kollegen belästigt worden. "Es gab ständig Fotografen und Männermodels, die mich anmachten. Einmal hat mich ein Fotograf an die Wand gedrückt und versucht mich zu küssen," erinnert sie sich. Zudem wurde von der damals erst 16-jährigen mehr Freizügigkeit erwartet, als ihr lieb war. Kylies Agent hatte behauptet, "Oben-ohne-Fotos gehören zum Standard für Models" und nutzte ihre Naivität und den Wunsch nach Erfolg schamlos aus.

Und obwohl die Laufstegschönheit bei 1,78m Körpergröße nur 52 Kilo wog, bekam sie einfach keine Jobs. "Das liegt daran, dass du im Moment wie eine fette Kuh aussiehst, Kylie!", schimpfte ihr Agent. Kylie verfiel daraufhin in eine Hungerkur, in der sie sich nur von Obst und Wasser ernährte. Ihr Gewicht sank auf besorgniserregende 49 Kilo, aber der große Durchbruch blieb dennoch aus. 2009 nahm sie dann am Engel-Casting für "Victoria's Secret" teil und gewann den Wettbewerb. Als Siegerin durfte sie mit den anderen Engeln wie Heidi Klum (39) und Miranda Kerr (30) auf der jährlichen Show der Dessous-Marke über den Catwalk stolzieren. Doch auf die Freude folgte auch sofort Ernüchterung, denn man machte ihr umgehend klar, dass ihr Hauptjob von nun an darin bestehe, "mit jedem jederzeit zu flirten." Und das, obwohl sie glücklich vergeben war.

Als Kylie dann auch noch herausfand, dass sie ohne ihr Wissen als Werbegesicht für eine Porno-Seite warb, weil ein Fotograf ihre freizügigen Fotos nicht wie angewiesen retuschiert hatte, stieß das Model an seine Grenzen. Nach zwei Jahren hatte Kylie die Nase endgültig voll vom Business und entschied sich dafür, ihren Traumjob an den Nagel zu hängen. Obwohl sie durch ihr freiwilliges Karriere-Aus auf Millionen Dollar verzichtete, sei sie rückblickend "nie zuvor mit etwas so zufrieden" gewesen. Schön, dass Kylie dank ihrer mutigen Entscheidung nun wieder glücklich ist!

Kylie BisuttiPNP / WENN
Kylie Bisutti
Ivan Nikolov / WENN
Kylie BisuttiPNP / WENN
Kylie Bisutti


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de