American Idol-Gewinnerin Carrie Underwood (30) war von der Tornado-Tragödie, die sich in dieser Woche in den USA ereignete, mehr als geschockt, denn es traf ausgerechnet ihre Heimatstadt Oklahoma. Deshalb zögerte sie auch nicht lange und beschloss, eine Million Dollar an das Rote Kreuz zu spenden, damit den Betroffenen der Katastrophe besser geholfen werden kann.

"Ich habe die Zerstörung in meiner Heimatstadt Oklahoma in den letzten Tagen mit tiefer Trauer verfolgt," sagte die Sängerin laut E! News in einem Statement. "Mit der Hilfe meiner Fans, die im vergangenen Jahr meine Konzerte besucht haben, können wir dem Roten Kreuz ein wenig zusätzliche Unterstützung zukommen lassen, um die Betroffenen der Tornados zu versorgen." Bei dem Wirbelsturm waren insgesamt 24 Menschen ums Leben gekommen und 2.400 Häuser zerstört worden.

Neal Litvack, der Leiter des Bereichs Entwicklung beim Roten Kreuz, dankte der Sängerin ausdrücklich: "Die Auswirkungen der Tornados in Oklahoma und dem Mittleren Westen sind verheerend und es wird für viele Familien ein langer Weg sein, sich davon zu erholen. Durch die Großzügigkeit von Carrie kann das Rote Kreuz schnell Unterkunft, Essen und Trost zur Verfügung stellen sowie langfristige Unterstützung, um sich davon zu erholen."

Judy Eddy/Wenn
Carrie UnderwoodWENN
Carrie Underwood
Nikki Nelson/Wenn


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de