Hugh Jackman (44) zählt zu den erfolgreichsten, aber gleichzeitig auch zu den sympathischsten und freundlichsten Schauspielern Hollywoods. Doch der Australier möchte ungerne einen Stempel aufgedrückt bekommen und erklärt: "Als Schauspieler war ich immer überzeugt, dass ein Stempel schlecht für dich ist. Ich habe eine sehr gute Erziehung genossen und man brachte mir früh bei, dass man seine Mitmenschen respektvoll behandeln soll. Ich kann einfach kein Arschloch sein."

So gilt Jackman als "der netteste Typ Hollywoods" und gibt ein Beispiel aus seinem Alltag, warum er kein Arschloch sein kann: "Wenn ich zum Beispiel unterwegs bin mit meiner Familie und die 29. Person sagt: 'Hey, kann ich ein Foto mit Ihnen machen?', dann wäre es für mich undenkbar, zu sagen: 'Keine Fotos, verpiss dich!'. Ich würde mich so schlecht fühlen!" Der X-Men-Star versucht außerdem, ein Vorbild für seine beiden Kinder zu sein: "Wenn ich nicht schauspielere, versuche ich einfach, ich selbst zu sein, so sehr ich kann. Wenn ich mit meiner Familie unterwegs bin, sage ich dann auch schon mal freundlich: 'Hey, ich bin unterwegs mit meiner Frau und meinen Kindern, es war nett dich kennen zu lernen', und dann gehe ich", sagte er gegenüber Men's Fitness. Offenbar wollen ihn Medienberater dennoch belehren: "Ich hatte schon PR-Agenten, die mich belehren wollten und sagten 'Du musst dich lockerer bewegen und dies und das anders machen, und sei kein Arschloch.' Aber ich bin so wie ich bin."

Hugh Jackman und Deborra-Lee Furness beim Global Citizen Festival 2017
Noam Galai / Getty Images
Hugh Jackman und Deborra-Lee Furness beim Global Citizen Festival 2017
Hugh Jackman beim Bambi 2017
Andreas Rentz/Getty Images
Hugh Jackman beim Bambi 2017
Hugh Jackman beim Bambi 2017
Alexander Koerner/Getty Images
Hugh Jackman beim Bambi 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de