So etwas hat Helena Fürst (39), die Anwältin der Armen, noch nie erlebt! Ein Hilfesuchender belügt sie und seine hochschwangere Freundin skrupellos von vorne bis hinten.

"So verarscht zu werden, ist eine Frechheit!", stellt Helena nach dem Versuch eines klärenden Gesprächs empört fest und will aufgeben. Einzig ihr Mitgefühl mit Gracia, die bald ihr erstes Kind bekommen wird, lässt sie die Zähne zusammenbeißen.

Die Lage des 18-jährigen Andre und seiner Freundin Gracia scheint extrem schwierig zu sein: Andre wartet auf ausstehendes Lehrlingsgehalt und wichtige Papiere von seinem Arbeitgeber, ohne die er und Gracia keine Sozialleistungen beantragen können. Das junge Paar steht nach eigener Aussage kurz vor dem Ruin.

Helena Fürst wittert eine große Ungerechtigkeit und will die Angelegenheit mit Andres Chef persönlich klären, doch was sie in diesem Gespräch erfährt, verschlägt selbst der erfahrenen Anwältin die Sprache. Der 18-Jährige hat alle Anschuldigungen erfunden und sogar seine Freundin belogen, denn das Ausbildungsverhältnis wurde längst von Seiten des Betriebes gekündigt, nachdem Andre ohne Krankmeldung einfach nicht mehr zur Arbeit erschienen war.

Wie konnte Andre glauben, dass seine Lügen vor den Augen eines erfahrenen TV-Teams unentdeckt bleiben? Trotz der Dreistigkeit des jungen Mannes, bewies Helena Fürst einmal mehr ihre grenzenlose Hilfsbereitschaft und sicherte Gracia, die ihr inzwischen geborenes Söhnchen allein aufzieht, ihren Lebensunterhalt.

RTL
Helena FürstPromiflash
Helena Fürst
Helena Fürst, die "Anwältin der Armen"RTL
Helena Fürst, die "Anwältin der Armen"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de