Es war DER Hollywood-Skandal im Jahr 2009, als Star-Regisseur Roman Polanski (80) wegen der Vergewaltigung einer Minderjährigen verhaftet wurde. Zwar lag der Fall schon Jahrzehnte zurück, doch weniger Aufsehen gab es deswegen natürlich nicht, als das Ganze plötzlich an's Licht kam. Mittlerweile ist es wieder relativ ruhig um Polanski, doch nun das: Sein ehemaliges Opfer veröffentlicht eine Biografie, in der sie ganz offen über die Vorfälle von 1977 schreibt!

Es ist schon etwas merkwürdig: Als Roman Polanski 2009 verhaftet wurde, weil er sie im Alter von 13 Jahren vergewaltigt hat, bat sein Opfer Samantha Geimer (50) sogar darum, das Verfahren gegen ihn einzustellen und die Sache ruhen zu lassen. Nun aber werden ihre Memoiren veröffentlicht, in denen es natürlich auch um den Missbrauch geht und plötzlich ist der Fall wieder in aller Munde. In ihrem Buch spricht Samantha von sich selbst als einem "sehr hübschen, aber gewöhnlich aussehendem Mädchen", das im Haus von Jack Nicholson (76) von Polanski damals Alkohol und Drogen bekommen habe. Anschließend habe Polanski Fotos im Polo von ihr gemacht und sie schließlich vergewaltigt. Dennoch verliert die Frau in ihrem Buch kein schlechtes Wort über ihren Peiniger, stattdessen ist sie eher enttäuscht von den Medien, die den Fall so aufgeputscht hätten. "Man hätte das, was mir passiert ist, nicht schlimmer machen sollen, nur damit es interessanter wird", sagte sie gegenüber der L.A. Times.

Dieses Verhalten ist doch sehr widersprüchlich: Sie wirft den Medien vor, den Fall so groß gemacht zu haben und dennoch tritt sie nun wieder selbst in die Öffentlichkeit und bringt den Stein erneut ins Rollen. Man könnte beinahe auf die Idee kommen, dass es der guten Frau doch nur um Geld und Ruhm geht...

ActionPress
WENN
Roman PolanskiWENN
Roman Polanski


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de