Jon Hamm (42) ist selbst ein Idol für viele junge Leute. Vor allem mit der anspruchsvollen Serie Mad Men machte er schon viel von sich reden und überzeugt in seiner Rolle die Kritiker und das Publikum. Doch er kann auch seichtere Produktionen machen, wie zum Beispiel "Sucker Punch" oder Das A-Team, mit welchen er auch ein junges Publikum anspricht. Aber er kann nicht verstehen, wie bestimmte andere Promis zu Vorbildern für die Teenie-Generation werden können!

"Alles, was ich sagen kann, ist, dass ich Miley Cyrus, Katy Perry, One Direction nicht verstehe. Ich verstehe nicht, warum die so im Trend liegen", sagt er gegenüber Shortlist. "Die Kultur, in der wir leben, ist eine, die etwas braucht, worüber allzeit gesprochen wird", disst er die starke Austauschbarkeit vieler Stars. Auch gegen Kim Kardashian (33) und Paris Hilton (32) teilte der 42-Jährige schon ordentlich aus. Er kann nicht nachvollziehen, warum diese Damen so eine Menge Aufmerksamkeit erreichen können. Dass er für diese Aussagen schon kritisiert wurde, findet er "lächerlich" und "dumm".

Na da schießt einer aber ganz schön scharf. Was genau er an den genannten Personen aber bemängelt, führt der Schauspieler leider nicht weiter aus.

Jon Hamm und Sarah Silverman
Getty Images
Jon Hamm und Sarah Silverman
Jon Hamm, Schauspieler
Getty Images
Jon Hamm, Schauspieler
Jon Hamm und Sarah Silverman bei den Film Independent Spirit Awards 2018
Getty Images
Jon Hamm und Sarah Silverman bei den Film Independent Spirit Awards 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de