Im Prozess um den Mord an der britischen Studentin Meredith Kercher im Jahr 2007 stand sie im Mittelpunkt: die ehemalige Austausch-Studentin Amanda Knox (26). 2009 wurde sie dann schließlich zusammen mit ihrem Ex-Freund Raffaele Sollecito (29) für den Mord an Meredith zu 26 Jahren Haft verurteilt. Allerdings hatte Amanda immer ihre Unschuld beteuert und das Verfahren wurde noch einmal aufgerollt. 2011 wurde schließlich das erste Urteil wieder aufgehoben und Amanda Knox kehrte zurück in die USA. Allerdings ging die italienische Staatsanwaltschaft in Berufung. Jetzt hat ein italienisches Gericht in zweiter Instanz entschieden, dass Amanda und ihr Ex-Freund doch des Mordes an Meredith schuldig sind.

Allerdings ist es unwahrscheinlich, dass Amanda, die den Prozess vom heimischen Seattle im US-Staat Washington aus verfolgte, nach Italien zurückkehren wird, um ihre jetzt erhöhte Gefängnisstrafe von 28 1/2 Jahren weiter abzusitzen. Denn laut US-Gesetz kann ein und dieselbe Person nicht zwei Mal wegen desselben Vergehens verurteilt werden, berichtet CNN.

Amanda Knox sagte kürzlich der italienischen Zeitung La Repubblica, dass sie Angst habe, nach Italien zurückzukehren, wo sie bereits vier Jahre in Haft war. Auf die Frage, was sie tun würde, wenn sie wieder für schuldig befunden würde, antwortete sie: "Dann werde ich... auf ewig eine Flüchtende sein."

Amanda KnoxSplash News
Amanda Knox
Amanda KnoxLayne Freedle/WENN.com
Amanda Knox
Amanda KnoxLayne Freedle / WENN
Amanda Knox


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de