Bewegende Momente im kleinen Winterberg im Sauerland: Heute wurde die Biathletin Julia Pieper (✝19) nach ihrem tragischen Suizid verabschiedet. Weit über 100 Freunde und Verwandte kamen laut der Bild in die Pfarrkirche St. Jakobus, um der Verstorbenen im Wintersport-Gebiet die letzte Ehre zu erweisen.

In der Westfalenpost gab es die Trauer-Anzeige mit einem Goethe-Zitat: "Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren. In Liebe Mama, Papa und Marius." Die Familie der verstorbenen Sportlerin bittet allerdings darum, von Beileidsbekundungen abzusehen. Auf ihrem Totenzettel erinnert man sich mit folgenden Sätzen an Julia: "Du bist nicht mehr da, wo Du warst - Aber Du bist überall, wo wir sind. Und immer sind irgendwo Gedanken, Bilder, Augenblicke, Gefühle..."

Eine Sängerin sang "Ave Maria" in der Kirche, Julia Pieper wurde in einer Urne beigesetzt und findet in einer Marmor-Nische ihre letzte Ruhe. Auch der Deutsche Ski-Verband und zahlreiche Sport-Kollegen trauern um die viel zu jung Verstorbene.

Julia PieperFoto-Deubert.de
Julia Pieper
Julia PieperFoto-Deubert.de
Julia Pieper
WENN


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de