Große Trauer um den Tod von Jung-Biathletin Julia Pieper (✝19): Der Empfang für die deutschen Olympia-Athleten ist von dem Suizid der Nachwuchshoffnung getrübt worden. Am Rande der Willkommensfeier zeigten sich die Wintersport-Kollegen geschockt von der schlimmen Tragödie.

Felix Loch (24), Doppel-Olympiasieger im Rodeln, sagte beim Empfang am Münchner Flughafen gegenüber Focus Online: "Ich hab’s erst am vorletzten Olympia-Tag mitbekommen, weiß aber auch noch nichts Genaueres. Deswegen möchte ich nicht mehr dazu sagen." Julia Piepers Trainingskollegin und mehrfache Olympiasiegerin Andrea Henkel erfuhr im Internet von dem Drama. "Ich habe das schon mitbekommen, weil ich es bei 'biathlon-online.de' gelesen habe. Ich kannte Julia Pieper nicht wirklich, ich bin nur letztes Jahr mit ihr einmal eine Staffel gelaufen."

Eine Staffel vor zehntausenden Zuschauern. Beim Traditions-Spektakel in der Arena AufSchalke hatte die hoffnungsvolle Juniorin Julia Pieper einen großen Auftritt an der Seite der berühmten Kolleginnen, gehörte danach zur Trainingsgruppe der Olympia-Stars, die noch vor dem Massenstartrennen in Sotschi über den Tod von Julia Pieper informiert wurden.

Die 19-Jährige arbeitete dafür, eines Tages bei den Olympischen Spielen zu starten. Doch psychische Probleme belasteten die junge Athletin immer wieder. Jetzt trauern die Olympia-Rückkehrer um den viel zu frühen Tod ihrer Kollegin.

WENN
Julia PieperFoto-Deubert.de
Julia Pieper
Evi Sachenbacher-StehleActionPress
Evi Sachenbacher-Stehle


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de