Promi Big Brother ist DAS Show-Highlight des Sommers. Jeden Abend sitzen Millionen von Menschen vor dem Fernseher, um sich das muntere Treiben im Container anzuschauen. Für Sat.1 ist das Format ein großer Erfolg. Doch was den Zuschauern in anderthalb Stunden Tageszusammenfassung bei Sat.1 als so spektakulär verkauft wird, ist für die Bewohner die pure Langeweile.

Seit über einer Woche sind Michael Wendler (42), Ronald Schill (55) und Claudia Effenberg (48) nun schon im unteren, ungemütlichen Bereich des "Promi Big Brother"-Hauses. Vor ihrer Zeit im Haus kannten sich die drei nicht oder nur flüchtig. Da hat man sich eine Menge zu erzählen, sollte man meinen. Doch sie stellen fest, dass beim 24-stündigen Aufeinanderhocken die Storys langsam ausgehen. "Ich habe Sachen schon doppelt gehört", bemerkt Claudia. Auch Michael meint ernüchtert: "Wir haben in anderthalb Wochen alle unsere Geschichten erzählt." Ronald und er sind sich sicher, dass sich "Promi Big Brother" nun etwas einfallen lassen muss, um das Publikum weiterhin bei Laune zu halten. Die Männer vermuten deshalb, dass es in Kürze eine Zusammenlegung der Bereiche geben wird, um wieder für Gesprächsstoff zu sorgen. Ob dann alle nach oben oder nach unten kommen, darüber herrscht bei den beiden Uneinigkeit.

Claudia Effenberg beim DKMS Life Charity Ladies Lunch in MünchenHannes Magerstaedt/Getty Images
Claudia Effenberg beim DKMS Life Charity Ladies Lunch in München
Jochen Schropp und Jochen Bendel, "Promi Big Brother"-Moderatorenduo der 5. StaffelChristian Augustin/Getty Images
Jochen Schropp und Jochen Bendel, "Promi Big Brother"-Moderatorenduo der 5. Staffel
Michael Wendler bei der ersten Liveshow von "Promi Big Brother"Getty Images
Michael Wendler bei der ersten Liveshow von "Promi Big Brother"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de