Noch hat Jochen Schropp (35) gut lachen: Als Moderator der aktuellen Staffel von Promi Big Brother kann er sich aus sicherer Entfernung anschauen, wie die Kandidaten im Container leiden, sich zoffen oder mit Herzschmerz zu kämpfen haben. Doch wie steht es eigentlich um Jochens Ambitionen, selbst rund um die Uhr überwacht und mit anderen Promis eingeschlossen zu werden?

Ob man Jochen Schropp also auch eines Tages bei "Promi Big Brother" sieht, wird sich mit der Zeit zeigen. Was aktuell bei den anderen berühmten Bewohnern passiert, könnt ihr euch in dieser "Coffee Break"-Ausgabe anschauen:

Im Interview mit Promiflash wusste der TV-Star darauf gleich die passende Antwort: "Es wäre definitiv nichts für mich, als Kandidat da reinzugehen, weil ich ganz ehrlich sagen muss, ich habe größten Respekt davor. Die sind zwei Wochen offline, [...] die wissen nicht, was los ist in der Welt - und das ist echt hart." Aber nicht nur die Bedingungen machen Jochen offenbar zu schaffen, er sieht sich auch selbst als Gefahrenquelle an: "Außerdem trage ich mein Herz auf der Zunge und würde wahrscheinlich alles ausplaudern, was ich eigentlich für Privatsphäre halte.

Doch ganz ausschließen möchte Jochen den Einzug ins "Promi Big Brother"-Haus dennoch nicht, denn wie schon das Beispiel von Claudia Effenberg (48) gezeigt hat, kann sich Promi mit solchen Aussagen schnell ein Eigentor schießen. Zwar hält Jochen aber zu Claudia, die trotz vehementer Ablehnung in den Container zog, doch für sich selbst will er vorerst alle Möglichkeiten offen halten. "Aber wer weiß, vielleicht sitze ich in zehn Jahren auch da drin, also man sollte den Mund nicht zu voll nehmen", erklärte der Moderator im Interview mit 94,3 rs2.

[Folge nicht gefunden]
Jochen SchroppWENN
Jochen Schropp
WENN
Claudia EffenbergWENN
Claudia Effenberg


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de