Harry Wijnvoord (65), seines Zeichens ehemaliger Moderator von "Der Preis ist heiß", hat bereits beim allseits beliebten Dschungelcamp teilgenommen. Laut eigener Aussage rette ihm das sogar das Leben. Nun also soll 2015 sein ehemaliger Kollege Walter Freiwald (60) ebenfalls in den Urwald reisen. Harry gibt sich alles in allem skeptisch: Sobald sein Kompagnon merke, dass er nicht die erste Geige im Lager spielen könne, würde es sehr schwer für ihn. Auch im Hinblick auf etwaige, mitunter schwierige Aufgaben sieht es seiner Meinung nach nicht allzu gut aus für Walter...

Harry Wijnvoord
WENN
Harry Wijnvoord

"Ich weiß nicht, wie er sich bei den Dschungelprüfungen schlagen wird. Aber es kann schon sein, dass die Leute ihn oft in die Prüfung wählen und sich sagen 'Ach, so einer ist das, den lassen wir mal die Kakerlaken fressen' und dann müssen die anderen eben hungern. Ich denke, er könnte die Prüfung verweigern", meinte der gebürtige Niederländer im Gespräch mit Promiflash. So sei Walter doch ein Typ Mensch, der nach dem Motto handle: "Kakerlaken? Nein, nicht mit mir."

ActionPress

Und wie schätzt er das Potenzial des deutschen Moderators ein, auch einmal böse über die anderen Mitstreiterinnen und Mitstreiter herzuziehen? "Er ist aufbrausend... Man darf nicht vergessen, dass da Kameras und Mikrofone sind, die 24 Stunden am Tag auf einen gerichtet sind. Das muss man einfach wissen! Ein Lästermaul ist er nicht unbedingt, aber seine Meinung teilt er schon mit", so Harrys ehrliche Prognose. Mal sehen, ob er recht behalten wird...

Harry Wijnvoord
WENN
Harry Wijnvoord