Ach ja, im Dschungelcamp kommen so einige unterdrückte Gefühle zum Vorschein. Besonders die jungen Mädels scheinen schon nach wenigen Tagen nicht mehr an sich halten zu können und ihren Tränen freien Lauf lassen zu müssen. Angelina Heger (22) weinte bereits mehrfach vor laufenden Kameras, weil sie von Heimweh und Schuldgefühlen geplagt wurde. Und auch Tanja Tischewitsch (24) öffnete sich nun und weinte bittere Tränen.

Tanja Tischewitsch und Angelina Heger
RTL
Tanja Tischewitsch und Angelina Heger

Wie schon bei Angelina, ist es die Mutter, die Tanja zu Tränen rührt. "Ich versuche, immer voll hart zu bleiben und voll tapfer zu bleiben. Ich will, dass immer alle Leute sehen, ich bin voll die Fröhliche. Ich will mich nicht schwach zeigen. Wenn die dann sehen, dass ich heule, dann sehen alle, dass ich verletzbar bin. Ich will immer die Toughe machen. Ich denke die ganze Zeit: 'Was macht meine Mum? Schafft die das alles?'", so Tanja im Gespräch mit Angelina, die ihr gleich zustimmt und sich an sie kuschelt. Schließlich entscheiden sich beide dazu, ihre Mütter nach dem Dschungel in den Urlaub einzuladen, und Tanja geht es nach der Aufmunterung ihrer Camp-Kollegen wieder gut.

Tanja Tischewitsch, Angelina Heger und Sara Kulka
RTL
Tanja Tischewitsch, Angelina Heger und Sara Kulka

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de

Tanja Tischewitsch und Angelina Heger
RTL
Tanja Tischewitsch und Angelina Heger