In jedem Jahr gibt es Bewohner im Dschungelcamp, die ein bisschen mehr Heimweh haben als die anderen. In diesem Jahr ist es Angelina Heger (22), die von einer anhaltenden Lethargie geplagt wird. Bereits nach wenigen Stunden im Camp flossen bei der Blondine die Tränen und auch in der fünften Sendung war es nicht anders. Mittlerweile ist es sogar so schlimm, dass man sich Sorgen machen muss, Angelina könnte das Camp frühzeitig verlassen.

Angelina Heger
WENN
Angelina Heger

"Ich krieg' nur den Satz nicht aus meinem Kopf raus", erzählt sie ihren weiblichen Mitcampern und alle wissen sofort, dass damit der Titel der Sendung gemeint ist. Der Grund für Angelinas Traurigkeit: Ihre Liebsten außerhalb des Camps. "Ich mache mir Gedanken, ob es meiner Mutter gut geht und ob sie traurig ist", so Angelina. Die 22-Jährige macht sich Vorwürfe, dass sie sich sowohl ihrer Mutter als auch ihrem Freund gegenüber falsch verhalten hat. "Es tut mir so extrem leid, wenn ich immer so gemein bin. Als wir uns einmal gestritten haben, habe ich zu ihm gesagt, dass ich froh bin, wenn ich in Australien bin, nur damit wir aufhören zu streiten."

Angelina Heger und Christoph Ghesquier
Facebook/Angelina Heger
Angelina Heger und Christoph Ghesquier

In Zukunft will sich Angelina bessern, und trotzdem kommt die ehemalige Bachelor-Kandidatin nicht über ihre Sorgen hinweg: "Ich kann nicht mehr. Ich glaube, es schadet mir mehr, mich abzuquälen als alles andere hier." Ob Angelina wirklich den Satz sagt und das Dschungelcamp vorzeitig verlässt?

Angelina Heger und Christoph Ghesquier
© RTL
Angelina Heger und Christoph Ghesquier

Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de