Dieser Scherz ging nach hinten los. Ja, bei der The Avengers-Gang geht es immer lustig zu, doch Jeremy Renner (44) und Chris Evans (33) ließen sich bei einem Interview zu einem Gag hinreißen, der bei Fans gar nicht gut ankam. Sie bezeichneten Scarlett Johanssons (30) Filmfigur Black Widow als "Schlampe".

Chris Evans und Jeremy Renner
Screenshot / Digital Spy
Chris Evans und Jeremy Renner

Im Gespräch mit einem Reporter von Digital Spy ging es darum, dass Natasha Romanoff/Black Widow in der Comic-Vorlage in Liebesdingen sowohl mit Jeremy Renners Charakter Hawkeye als auch mit Chris Evans Captain America in Verbindung gebracht wurde. Im zweiten Avengers-Film kommt sie nun aber offenbar Bruce Benner alias Hulk, gespielt von Mark Ruffalo (47), näher. Auf die Frage, was sie beide dazu zu sagen hätten, scherzte Jeremy schlagfertig "sie ist eine Schlampe", woraufhin Chris in Gelächter ausbrach und noch hinzufügte: "Ich wollte auch etwas in der Art sagen. Sie ist eine richtige Nutte." Und damit noch nicht genug, witzelten beide: "Alles nur vorgespielt. Sie ist eine Schlampe...einfach mit allen zu flirten... und alle heiß zu machen."

© 2011 MVLFFLLC. TM & © 2011 Marvel

Harmlose Rüpeleien unter Männern? Das sahen viele Fans nicht so und regten sich über die zotigen Bemerkungen auf. Deshalb ließ Jeremy Renner über seinen Sprecher nun Us Weekly folgendes Statement zukommen: "Es tut mir leid, dass dieser geschmacklose Scherz über einen fiktiven Charakter Leute beleidigt hat. Es war keinesfalls ernst gemeint. Es waren nur Späße während einer anstrengenden und ermüdenden Pressetour." Auch Chris Evans meldete sich zu Wort: "Gestern wurden wir zu Gerüchten befragt bezüglich Black Widow, die sowohl mit Hawkeye als auch Captain America etwas anfangen will. Wir haben darauf in einer kindischen und beleidigenden Weise geantwortet, was einige Fans zurecht verärgerte. Das bereue ich und ich entschuldige mich dafür."

Chris Evans
WENN
Chris Evans

Seht euch das umstrittene Interview hier selbst an: