Mit Hulk Hogan (61) sollte man sich eigentlich nicht anlegen. Der ehemalige Profi-Wrestler nahm seine Gegner im Ring regelmäßig auseinander - nun setzt er seine Kämpfe jedoch vor Gericht fort. Der Grund: Eine Webseite veröffentlichte vor drei Jahren ein Sex-Tape des Sportlers, wie er mit der Frau seines damaligen Freundes Bubba Clem intim wurde - natürlich ohne die Zustimmung des Hulksters. Jetzt geht es um 100 Millionen Dollar.

Hulk Hogan
Getty Images
Hulk Hogan

Diese Summe klagt Hogan von Gawker, die Ausschnitte des Videos zeigten. Nun ist für den 6. Juli eine erste Verhandlung vor Gericht angesetzt - und der Publikumsliebling ist gewillt, bis zum Ende für sein Recht zu prozessieren: "Ich hatte noch nie Angst, für etwas zu kämpfen, bei dem ich das Gefühl hatte, im Recht zu sein", wird Hogan bei The Hollywood Reporter zitiert. Auf einen Vergleich möchte er sich nicht einlassen: "Ich habe am Anfang geschworen, dass ich dies bis zum Ende durchziehen werde, um Gawker zur Rechenschaft zu ziehen. Und genau das werde ich auch tun!" Für Gawker könnte es am Ende eng werden, falls Hogan mit seiner 100-Millionen-Klage Recht bekommen sollte.

Hulk Hogan
Getty Images
Hulk Hogan

Testet euer Wissen zu Hulk Hogan in unserem Quiz:

Hulk Hogan
Getty Images
Hulk Hogan