Am Samstag verlor das US-amerikanische Fernsehen ein bekanntes Gesicht. Nach langer Krankheit verstarb George Coe in seinem Haus in Santa Monica. Der Schauspieler wirkte häufig als Comedian und Synchronsprecher, war Teil der Originalbesetzung von "Saturday Night Live", aber auch als Jim O’Connor in dem bekannten Drama "Kramer gegen Kramer" zu sehen.

Jon Cryer
ActionPress/Everett Collection, inc.
Jon Cryer

In seiner 50-jährigen Karriere spielte er in etwa 100 Produktionen mit und trotz seiner gesundheitlichen Beschwerden blieb Coe seiner Leidenschaft für seinen Beruf bis zuletzt treu. Die Liste der Filme und Serien, in denen er als Gaststar mitwirkte, ist demnach lang. So unterhielt er die Zuschauer in Shows wie Golden Girls, Star Trek: The Next Generation, Mord ist ihr Hobby, Columbo, Für alle Fälle Amy, Gilmore Girls, Bones – Die Knochenjägerin, King of Queens, Matlock, The West Wing oder Grey’s Anatomy. Zuletzt stand er 2013 noch für Two and a half Men und Wilfred vor der Kamera.

CBS/Matt Boyle

Infolge welcher Krankheit der Schauspieler verstarb, ist bislang unbekannt. George Coe wurde 86 Jahre alt.

WENN