Er ist ein begnadeter Schauspieler und durfte schon mit den ganz Großen der Filmindustrie zusammenarbeiten - doch nun ist Kinoheld Birol Ünel ganz unten gelandet! Der "Gegen Die Wand"-Star ist aktuell anscheinend obdachlos und schläft auf den Straßen Berlins.

Robert Marquard/WENN

Die Bild zeigt Fotos, die Ünel schlafend auf dem Asphaltboden rund um das Kottbusser Tor der Hauptstadt zeigen. Seit drei Tagen würde er nun schon kein Dach über den Kopf haben: "Das ist alles völlig verflixt. Ich habe auch keine rationale Erklärung dafür." Angeblich habe er den Schlüssel zu einer Wohngemeinschaft verloren, die ihn aufgenommen hatte. Seine Mitbewohner allerdings seien aktuell im Urlaub. "Das ist eine Misere, ich muss mich reorganisieren und eine Bude finden", so Birol Ünel weiter. Er gibt sich vollkommen kämpferisch und optimistisch, warte aktuell auf Geld aus "spanischen Produktionen". Dann habe er wieder die nötigen Mittel, um bis zu 600 Euro monatlich an Miete zu bezahlen. Bis dahin schläft der gefeierte Schauspieler wohl weiterhin auf der Straße.

FOTOS INTERNATIONAL

Mit Hollywood-Ikone Tony Curtis (✝85) feierte er mit "Der Passagier" 1988 sein Kinodebüt, mit "Gegen die Wand" sollte sein großer Durchbruch folgen. Für die Rolle als Alkoholiker bekam er den Deutschen Filmpreis als Bester Hauptdarsteller. Umso tragischer, dass ihn diese Filmrolle nun auch persönlich eingeholt zu haben scheint: "Ich bin in der Reduktion, trinke maximal vier bis fünf Bier am Tag. Der Arzt hat gesagt: ‚Mache keine Rosskur.'"

Tony Curtis
WENN
Tony Curtis